Würstelmassaker: Palinskis vierter Fall by Pierre Emme

By Pierre Emme

Show description

Read Online or Download Würstelmassaker: Palinskis vierter Fall PDF

Best german_2 books

Augustinus - Spuren und Spiegelungen seines Denkens: Von Descartes bis in die Gegenwart

Seit Aurelius Augustinus (354-430), dem bedeutendsten Denker der Spätantike, ist die Rückbindung der Frage nach der Wahrheit an die Frage nach dem Ich, additionally an die Selbsterkenntnis, ein Grundthema der Philosophie; nach Platon, dem Begründer der abendländischen Philosophie, struggle Augustinus der zweite große Denker der Antike von bis heute prägender Kraft.

Extra resources for Würstelmassaker: Palinskis vierter Fall

Example text

Es kam ganz auf die Dosis an. Was sie aber noch mehr ärgerte, war, dass Palinski ihr Handy zwar eingesteckt, aber auf keinen einzigen ihrer zahlreichen Versuche, ihn zu erreichen, reagiert hatte. Obwohl er ihren Benutzerkode sehr wohl kannte. Ebenso verletzend empfand Wilma aber auch den Umstand, dass Mario es nicht für angebracht gehalten hatte, auch nur ein einziges Lebenszeichen von sich zu geben, seit er vor mehr als 9, in Worten n e u n Stunden für nur eine weggegangen war. Was dem Ganzen aber die Krone aufsetzte und ihren Zorn auf diesen Kerl, den Mann, mit dem sie seit 24 Jahren trotz zweier gemeinsamer Kinder und einiger Anläufe nicht verheiratet war, noch deutlich gesteigert hatte, war der jetzt vorliegende Beweis für seinen Betrug.

Gottseidank, dass du endlich da bist. Der Minister möchte dich unbedingt morgen Früh sehen. Es ist sehr dringend und er hat sogar bitte gesagt. « wollte Palinski wissen. « »Miki« blickte ihn bittend an. « Palinski fiel die Zusage nicht schwer. Erstens war er begeisterter Frühaufsteher und zweitens … Um ehrlich zu sein, er war ganz einfach neugierig, was der Innenminister von ihm wollte. Die bisherigen spontanen Gesprächswünsche Josef Fuscheés hatten sich schließlich immer als sehr spannend erwiesen.

Dabei aber unwahrscheinlich viel Verständnis, ja sogar Sympathie für die neu geschaffene Disziplin des Handyweitwerfens entwickelt. Mit dem Handy war es wie mit Gift. Es kam ganz auf die Dosis an. Was sie aber noch mehr ärgerte, war, dass Palinski ihr Handy zwar eingesteckt, aber auf keinen einzigen ihrer zahlreichen Versuche, ihn zu erreichen, reagiert hatte. Obwohl er ihren Benutzerkode sehr wohl kannte. Ebenso verletzend empfand Wilma aber auch den Umstand, dass Mario es nicht für angebracht gehalten hatte, auch nur ein einziges Lebenszeichen von sich zu geben, seit er vor mehr als 9, in Worten n e u n Stunden für nur eine weggegangen war.

Download PDF sample

Rated 4.38 of 5 – based on 48 votes