Wundheilung und Wundmanagement: Ein Leitfaden für die Praxis by Dr. R. A. Hatz, Prof. Dr. R. Niedner, Priv.-Doz. Dr. W.

By Dr. R. A. Hatz, Prof. Dr. R. Niedner, Priv.-Doz. Dr. W. Vanscheidt, Prof. Dr. W. Westerhof (auth.)

Show description

Read Online or Download Wundheilung und Wundmanagement: Ein Leitfaden für die Praxis PDF

Best german_6 books

Einführung in die Spieltheorie

Die vorliegende Einf? hrung gibt einen umfassenden ? berblick ? ber den neuesten Stand der Spieltheorie. Die Darstellung legt den Schwerpunkt auf die Vermittlung der grundlegenden Ideen und der intuitiven Konzepte. Das Buch setzt nur solche mathematischen Grundkenntnisse voraus, wie sie von Studenten im Hauptstudium wirtschaftswissenschaftlicher Ausbildung erwartet werden.

Dienstleistungsmanagement und Social Media: Potenziale, Strategien und Instrumente Forum Dienstleistungsmanagement

Social Media-Plattformen haben sich in den letzten Jahren erfolgreich etabliert undimmer mehrMenschen miteinander vernetzt. Auch zahlreiche Unternehmen haben begonnen, das wirtschaftliche Potenzial dieser Medienform stärker zu nutzen. Unternehmen und Kunden ziehen Vorteile aus dem interaktiven Austausch von Meinungen und Erfahrungen untereinander.

Extra info for Wundheilung und Wundmanagement: Ein Leitfaden für die Praxis

Example text

In der Regel werden die Venenklappen morphologisch so verändert, daß sie nicht mehr funktionsgerecht schließen. Das Blut wird daher nicht wie beim Gesunden "paternosterartig" herzwärts transportiert, sondern es kommt zu Blutströmungen entgegen der physiologischen Stromrichtung, zu einem Pendelfluß. Dies führt zunächst zu einer volumenmäßigen Mehrbelastung des tiefen Venensystems und zu einem verminderten Abfall des Venendrucks. Der erhöhte Druck in den tiefen Beinvenen bewirkt im weiteren Verlauf eine Insuffizienz von Perforansvenen mit der Folge, daß vermehrt Blut aus den subfaszialen Venen über die Perforansvenen in die epifaszialen Venen austritt.

Diese soll den Abbau des perivaskulären Fibrins vermindern, woclurch die Fibrinmanschette im Sinne eines Circulus vitiosus weiter aufgebaut würde. Seine Befunde weisen darauf hin, daß bei verschiedenen Formen der chronischen venösen Insuffizienz Defekte des extrinsischen Fibrinolysesystems eine Rolle spielen könnten. Bereits 1959 beschrieb Todd, daß die Wand peripherer Venen Substanzen enthält, die die Fibrinolyse aktivieren. Sie gehören als Gewebeaktivatoren (t-PA) zum extrinsischen Fibrinolyseaktivierungssystem.

Marjolin-Ulkus Auch chronische Entzündungen wie eine Osteomyelitis oder Hautschäden nach einer Bestrahlung (Radioderm) können über viele Jahre zur Entartung führen und die Entwicklung eines Ulkuskarzinoms begünstigen (in diesen Fällen spricht man von einem Marjolin-Ulkus). Die unglaubliche Vielfalt möglicher Ursachen von Ulcera cruris muß Anlaß sein, das Symptom Ulcus cruris als solches zu begreifen und die damit verbundene differentialdiagnostische Herausforderung anzunehmen. 2 Chronische Veneninsuffizienz Der akuten wird die chronische Veneninsuffizienz gegenübergestellt.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 23 votes