Wohnen und soziale Arbeit: Zwischen Unterbringung und by Helmut Mair (auth.), Helmut Mair, Jürgen Hohmeier (eds.)

By Helmut Mair (auth.), Helmut Mair, Jürgen Hohmeier (eds.)

Show description

Read Online or Download Wohnen und soziale Arbeit: Zwischen Unterbringung und Eingliederung PDF

Best german_9 books

Leitfaden der praktischen Dermatologie: Lokale und systemische Therapie - mit Diagnosehinweisen -

Das Buch bietet eine äußerst knappe und präzise Einführung in die Behandlung von Haut-, Geschlechts- und Venenerkrankungen. Für jede Erkrankung erfolgt zunächst eine kurze Definition sowie Hinweise für die Diagnose. Der Schwerpunkt des Buches liegt bei der Darstellung der verschiedenen lokalen und systemischen therapeutischen Möglichkeiten.

Extra info for Wohnen und soziale Arbeit: Zwischen Unterbringung und Eingliederung

Sample text

Wohnalltag in Deutschland 1850-1914. Bilder - Daten - Dokumente. : Wohnungsnot in der Bundesrepublik - gibt es das? In: Specht, T. I Schaub, M. ISchuler-Wallner, G. ): Reihe Materialien zur Wohnungslosenhilfe. Heft 7. (5. 33 -48). : Wohnverhältnisse einkommensschwacher Schichten. /Hanesch, W. M. ): Armut im Wohlstand (5. 206-226). Frankfurt a. IM. A. ): Segregierte Armut. Randgruppenbildung in Notunterkünften. M. INew York IfJ76 Vaskovics, L. : Stand der Forschung über Obdachlose. Hilfen für Obdachlose.

Nach einer Untersuchung aus dem Jahre 1982 mußten neu gegründete Haushalte eine deutlich höhere Quadratmetermiete zahlen als die nächstbenachteiligte Gruppe (6,10 DM gegenüber 5,43 DM), sie fanden ihre Wohnung wesentlich häufiger auf dem ungüstigeren "Unterschichtenmarkt" und mußten zudem am häufigsten Ausstattungsmängel in Kauf nehmen (lpsen 1990). Dieses Bild dürfte sich nicht wesentlich verändert haben: 1988 verglich das DIW mobile und immobile Haushalte und stellte fest, daß die Mieten für mobile 1- bis 2-Personenhaushalte von 1984 auf 1987 am stärksten angestiegen waren (plus 23,7 % bzw.

Ausgeblendet wird dabei deren subjektive (Be)Deutung ebenso wie ihre "Geschichte", die "Wohnkarriere", die vor der aktuellen Notsituation lag. Damit werden auf der Ursachenseite die "objektiven Bedingungen" zuungunsten der subjektiven Bewältigungsstrategien überbetont. Im Zentrum des vorliegenden Aufsatzes steht deshalb das Bemühen, Wege aufzuzeigen, wie diese konzeptionelle Lücke geschlossen, wie der Strukturbegriff "Wohnungsnotfall" sinnvoll durch eine dynamische Sichtweise ergänzt werden kann, die mit dem Begriff der "Wohnkarriere" arbeitet.

Download PDF sample

Rated 4.92 of 5 – based on 47 votes