Übungsbuch zur Finanzmathematik: Aufgaben, Testklausuren und by Jürgen Tietze

By Jürgen Tietze

Die Aufgaben stammen im Wesentlichen aus dem Lehrbuch Einführung in die Finanzmathematik. Das Übungsbuch enthält die Lösungen der Aufgaben, dient additionally gleichzeitig als Lösungsbuch für das genannte Lehrbuch. Neben den thematisch angeordneten Übungen enthält das Buch zahlreiche Testklausuren.

Show description

Read Online or Download Übungsbuch zur Finanzmathematik: Aufgaben, Testklausuren und Lösungen, 7. Auflage PDF

Best german_2 books

Augustinus - Spuren und Spiegelungen seines Denkens: Von Descartes bis in die Gegenwart

Seit Aurelius Augustinus (354-430), dem bedeutendsten Denker der Spätantike, ist die Rückbindung der Frage nach der Wahrheit an die Frage nach dem Ich, additionally an die Selbsterkenntnis, ein Grundthema der Philosophie; nach Platon, dem Begründer der abendländischen Philosophie, struggle Augustinus der zweite große Denker der Antike von bis heute prägender Kraft.

Additional info for Übungsbuch zur Finanzmathematik: Aufgaben, Testklausuren und Lösungen, 7. Auflage

Sample text

900,--. 000,- lautet. ). a) Reichen die beiden Wechsel zur Bezahlung von Hubers Schuld, wenn Moser 12% p. a. ) Überziehungszinsen berechnet? b) Welchen Überziehungszinssatz müsste Maser fordern, damit die Wechsel genau Hubers Schuld abdecken? 12. 02. 03. 04. erhält er von seinem Geschäftspartner Maser - dem Huber seit dem 09. 000,-- (plus Verzugszinsen) schuldet- eine letztmalige Zahlungsaufforderung. Daraufhin lässt Huber am 2 L04. ) und überweist vom Erlös am gleichen Tag dem Maser die geforderte Schuldsumme plus die bis dahin angefallenen Verzugszinsen (12% p.

Um welchen Betrag wäre die Auszahlung nach 11 Zinseszins-Monaten an die Moser AG höher bzw. niedriger gewesen als bei der Vereinbarung unter iii)? 000,-- € auf und zahlt diesen Betrag inc!. 300,-- € zurück. Welcher effektiven Verzinsung entspricht dies bei i) ii) iii) jährlichem Zinszuschlag monatlichem Zinszuschlag Zinszuschlag alle 15 Tage? 12: Die Erdbevölkerung nimmt jährlich um einen gleichbleibenden Prozentsatz (bezogen auf den Bestand des Vorjahres) zu. Zu Beginn des Jahres 1981 lebten 4,5 Mrd.

852,22 €. , beglichen. (linearer Kalkulationl'zinssatz: 6,5% p. ; Diskontsatz: 7% p. ) a) b) c) v) Wann ist der zweite Wechsel feillig? 05.? Welche Wechselsumme hat der dritte Wechsel? 900,--. 000,- lautet. ). a) Reichen die beiden Wechsel zur Bezahlung von Hubers Schuld, wenn Moser 12% p. a. ) Überziehungszinsen berechnet? b) Welchen Überziehungszinssatz müsste Maser fordern, damit die Wechsel genau Hubers Schuld abdecken? 12. 02. 03. 04. erhält er von seinem Geschäftspartner Maser - dem Huber seit dem 09.

Download PDF sample

Rated 4.90 of 5 – based on 32 votes