Taschenbuch des Vertrauensarztes by Theodor Vaternahm

By Theodor Vaternahm

Show description

Read Online or Download Taschenbuch des Vertrauensarztes PDF

Best german_6 books

Einführung in die Spieltheorie

Die vorliegende Einf? hrung gibt einen umfassenden ? berblick ? ber den neuesten Stand der Spieltheorie. Die Darstellung legt den Schwerpunkt auf die Vermittlung der grundlegenden Ideen und der intuitiven Konzepte. Das Buch setzt nur solche mathematischen Grundkenntnisse voraus, wie sie von Studenten im Hauptstudium wirtschaftswissenschaftlicher Ausbildung erwartet werden.

Dienstleistungsmanagement und Social Media: Potenziale, Strategien und Instrumente Forum Dienstleistungsmanagement

Social Media-Plattformen haben sich in den letzten Jahren erfolgreich etabliert undimmer mehrMenschen miteinander vernetzt. Auch zahlreiche Unternehmen haben begonnen, das wirtschaftliche Potenzial dieser Medienform stärker zu nutzen. Unternehmen und Kunden ziehen Vorteile aus dem interaktiven Austausch von Meinungen und Erfahrungen untereinander.

Extra info for Taschenbuch des Vertrauensarztes

Sample text

Ber die Verweilda71Pr im Kranlcenhau8 Kr. 2/23. 1. 33. Die angegebenen Richtzahlen gelten nur für den normalen, unkomplizierten Verlauf der bezeichnC'ten Krankheiten und Eingriffe, können aber vprwendet werden um festzustellen, ob besondere Kontrollmaß· nahmen erforderlich sind. Krankenhaus pflege. 53 Die durchschnittliche Verweildauer errechnet sich aus der Zahl der Verpflegungstage und der Zahl der stationären Fälle für einen gewissen Zeitabschnitt (Rechnungsjahr). Sie kann berechnet werden für die Zahl der stationären Fälle überhaupt, für einzelne Krankenhäuser oder deren Fachabteilungen und für einzelne Krankheitsarten.

RVA. 31. ) Ein arbeitsunfähig Erkrankter, der weder auf Anordnung des Kassenvorstandes noch mit seiner Zustimmung in ein Krankenhaus ging, hat nur Anspruch auf Krankenpflege und Krankengeld, nicht auch auf Erstattung der Unterhaltungskosten im Krankenhaus. (AN. ) Die Krankenkasse hat die Leistungen der Krankenhauspflege grundsätzlich nur in der üblichen Klasse, d. i. die 3. Verpflegungsklasse, zu bewirken. Läßt sich in Ausnahmefällen das Erforderliche in der 3. Klasse nicht durchführen, so stellt die Aufnahme in eine höhere Klasse eine Aufgabe der Krankenkasse dar, die im Rahmen des Notwendigen liegt und daher ohne weiteres zu erfüllen ist.

Zur Entlastung kranker Körperteile dienen sollen, und daher verordnet werden, während sie umgekehrt als Hilfsmittel anzusehen sind, wenn sie nach dem beendeten Heilverfahren für nötig erachtet werden, um das Ergebnis des Heilverfahrens sicherzustellen. (AV. ) Hierzu: Verordnung d. RWiM. v. 11. 1938 über Herstellung orthopädischer Maßschuhe. Soll durch eine Leibbinde der Heilerfolg einer Operation gesichert werden, so ist die Leibbinde ein Heilmittel. (AV. 1. ) Richtlinien für die Verordnung von Leibbinden, nach O.

Download PDF sample

Rated 4.44 of 5 – based on 5 votes