Systeme und Signalverarbeitung in der Nuklearmedizin: by C. Winkler (auth.), S. J. Pöppl, D. P. Pretschner (eds.)

By C. Winkler (auth.), S. J. Pöppl, D. P. Pretschner (eds.)

Show description

Read or Download Systeme und Signalverarbeitung in der Nuklearmedizin: Frühjahrstagung der GMDS München, 21.–22. März 1980 Proceedings PDF

Similar german_6 books

Einführung in die Spieltheorie

Die vorliegende Einf? hrung gibt einen umfassenden ? berblick ? ber den neuesten Stand der Spieltheorie. Die Darstellung legt den Schwerpunkt auf die Vermittlung der grundlegenden Ideen und der intuitiven Konzepte. Das Buch setzt nur solche mathematischen Grundkenntnisse voraus, wie sie von Studenten im Hauptstudium wirtschaftswissenschaftlicher Ausbildung erwartet werden.

Dienstleistungsmanagement und Social Media: Potenziale, Strategien und Instrumente Forum Dienstleistungsmanagement

Social Media-Plattformen haben sich in den letzten Jahren erfolgreich etabliert undimmer mehrMenschen miteinander vernetzt. Auch zahlreiche Unternehmen haben begonnen, das wirtschaftliche Potenzial dieser Medienform stärker zu nutzen. Unternehmen und Kunden ziehen Vorteile aus dem interaktiven Austausch von Meinungen und Erfahrungen untereinander.

Additional info for Systeme und Signalverarbeitung in der Nuklearmedizin: Frühjahrstagung der GMDS München, 21.–22. März 1980 Proceedings

Example text

Dieses Kurzbefundbuch liegt an der zentralen Leitstelle der Abteilung zum Zwecke der telefonischen Befunderfragung aus. 35 IV. Erbrachte Leistungen Das Programmpaket NUCMED-11 lauft seit dem 1. 76 onl ine in der Abtei lung fUr Nuklearmedizin des Medizinischen Strahleninstituts der Universitat Tubingen. In der Zeit des online Betriebes wurden in etwa 55000 Untersuchungen durchgefUhrt. Den Bestand an radioaktiven Substanzen durchliefen 4000 Flaschen. Das System erstellte ca. 70000 Handarchivkarteikarten und 400 000 Etiketten.

In der operationellen Phase muB eine ~nderung der Anwendung ohne Datenverlust moglich sein. Das System soll moglichst schnell einsetzbar sein. - Wahrend und nach AbschluB der Dateneingabe sollen beliebige Auswertungen moglich sein. die sich dem Stand der Entwicklung flexibel anzupassen haben. HierfUr wird das interaktive Tragersystem DADIMOPS eingesetzt. Es realisiert die Funktionen der Dateneingabe. der Datenspeicherung und der Datenwiedergabe durch Interpretation der yom Anwender selbst definierten Steuerdaten und gestattet flexible Datenmanipulationen.

Jedes Ein-/Ausgabe-Datenelement wird durch verschiedene logische und formale Kriterien charakterisiert. die in der Anwendungs-Transaktionstabelle gespeichert sind. Die wichtigsten darunter sind: - Feldnummer. B, DatumsprUfung, Zugriffsfeld). GWMIN), wertabhangige Anderung der Bildersequenz (SPRUNG). 5 zeigt zu jedem Eingabefeld des dargestellten Eingabebildes die zugehorige Feldbeschreibung. Online-Zugriff auf die gespeicherten Daten erfolgt tiber Basisnummer, 55 Identifikationszahl und bis zu 5 benutzerdefinierbare alphanumerische ZugriffsschlUssel.

Download PDF sample

Rated 4.55 of 5 – based on 23 votes