Restrukturierung von Krisenunternehmen durch by Christian Grethe

By Christian Grethe

Krisenmanagement ist eine der größten unternehmerischen Herausforderungen. Christian Grethe untersucht die Bewältigung von Unternehmenskrisen aus der Perspektive der Finanzinvestoren und damit aus einem neuen Blickwinkel. Auf foundation einer europaweiten Befragung von über three hundred Private-Equity-Gesellschaften analysiert der Autor die Vorgehensweise bei Restrukturierungen und zeigt den Erfolg aus Unternehmens- und Investorensicht auf. Er identifiziert relevante Einflussfaktoren und leitet konkrete Handlungsempfehlungen für die Management-Praxis ab.

Show description

Read or Download Restrukturierung von Krisenunternehmen durch Private-Equity-Gesellschaften: Theoretische Grundlagen und empirische Analyse PDF

Best german_9 books

Leitfaden der praktischen Dermatologie: Lokale und systemische Therapie - mit Diagnosehinweisen -

Das Buch bietet eine äußerst knappe und präzise Einführung in die Behandlung von Haut-, Geschlechts- und Venenerkrankungen. Für jede Erkrankung erfolgt zunächst eine kurze Definition sowie Hinweise für die Diagnose. Der Schwerpunkt des Buches liegt bei der Darstellung der verschiedenen lokalen und systemischen therapeutischen Möglichkeiten.

Additional info for Restrukturierung von Krisenunternehmen durch Private-Equity-Gesellschaften: Theoretische Grundlagen und empirische Analyse

Sample text

52. 147 Ein Diskontinuitätenkatalog findet sich bei Macharzina/Wolf (2005), S. 385, Abb. 5-53. 148 Vgl. Krystek (1990), S. 437. 149 Vgl. Ansoff (1976), S. 45. Schwache Signale können sich im Zeitablauf verstärken und konkretisieren oder wieder verschwinden. Ob diese sich positiv oder negativ auf das Unternehmen auswirken, kann zunächst unklar sein. 150 Vgl. Krystek/Moldenhauer (2007), S. 120. 151 Ihre Einführung und weitere Verbreitung in der Praxis scheint somit weniger ein Methodenproblem als eine Frage der Mentalität und Denkhaltung zu sein, vgl.

Gless (1996), S. ; Krystek (1987), S. 45 ff. 26 2 Unternehmenskrisen Relative Häufigkeit in Prozent Personengeprägte Krisenursachen 1. Führungsmängel 2. Unfähigkeit / Unerfahrenheit der Führung Institutionelle Krisenursachen 3. Strategische Probleme 4. Organisation 5. Beziehung zu Arbeitnehmern Operative Krisenursachen 6. Absatzbereich 7. Investitions- und F&E-Bereich 8. Produktion und Logistik 27,5 5,0 9,9 6,9 5,7 12,2 3,9 3,9 Tab. 2: Exemplarische Darstellung häufiger interner Krisenursachen Quelle: Hauschildt/Grape/Schindler (2006), S.

Lüthy (1988), S. 37 ff. 2. 106 Auch wenn der qualitativen Ursachenforschung bei der Erforschung von Krisenursachen eine höhere Aussagekraft gegenüber der quantitativen Ursachenforschung zugesprochen und deshalb der Vorzug gegeben wird,107 mangelt es auch bei ihre nicht an Kritik. So sind bspw. bei Befragungen die Subjektivität der Expertenaussagen vor dem Hintergrund von Verschuldungs- und Haftungsfragen und die unterschiedlichen Interessenlagen zu berücksichtigen. 4 Krisenfaktoren Die Faktoren, die eine Unternehmenskrise hervorrufen oder deren Eintritt zumindest begünstigen, werden in der Literatur oft ihrer Herkunft nach bzw.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 17 votes