PISA 2000 — Die Länder der Bundesrepublik Deutschland im by Deutsches PISA-Konsortium, Jürgen Baumert, Cordula Artelt,

By Deutsches PISA-Konsortium, Jürgen Baumert, Cordula Artelt, Eckhard Klieme, Michael Neubrand, Manfred Prenzel, Ulrich Schiefele, Wolfgang Schneider, Klaus-Jürgen Tillmann, Manfred Weiß

Mit dem Ländervergleich zu ,PISA 2000' liefert das Deutsche PISA-Konsortium vergleichende Analysen von Schulleistungen in den einzelnen Ländern der Bundesrepublik. Untersuchungsgegenstand ist das Niveau der Lesekompetenz sowie der mathematischen und naturwissenschaftlichen Grundbildung von Jugendlichen im nationalen Vergleich und sein Platz im internationalen Leistungsspektrum. Zur Einordnung der Ergebnisse werden die unterschiedlich hohen Anteile an Jugendlichen aus Migrationsfamilien, die unterschiedliche Sozialstruktur der Länder und die soziale Herkunft der 15-jährigen Schülerinnen und Schüler berücksichtigt. Die Analysen stehen im Zusammenhang von Bildungspolitischen Bemühungen, die Gleichwertigkeit der schulischen Ausbildung und die Durchlässigkeit der Bildungssysteme in den verschiedenen Bundesländern zu sichern und die Vergleichbarkeit ihrer Schulabschlüsse zu gewährleisten.

Show description

Read or Download PISA 2000 — Die Länder der Bundesrepublik Deutschland im Vergleich PDF

Best german_9 books

Leitfaden der praktischen Dermatologie: Lokale und systemische Therapie - mit Diagnosehinweisen -

Das Buch bietet eine äußerst knappe und präzise Einführung in die Behandlung von Haut-, Geschlechts- und Venenerkrankungen. Für jede Erkrankung erfolgt zunächst eine kurze Definition sowie Hinweise für die Diagnose. Der Schwerpunkt des Buches liegt bei der Darstellung der verschiedenen lokalen und systemischen therapeutischen Möglichkeiten.

Extra resources for PISA 2000 — Die Länder der Bundesrepublik Deutschland im Vergleich

Sample text

Carstensen/Heiko Sibberns/Petra Stanat Für die Koordination von PISA-E am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung sind Cordula Artelt, Gundei Schümer und Petra Stanat verantwortlich. Die Organisation der Datenerhebung sowie Datenverarbeitung hat das Data Processing Center der International Association Jor the Evaluation oJ Educational Achievement (IEA-DPC) unter der Leitung von Heiko Sibberns übernommen. Die Verantwortung für die Organisation der PISA-Erhebung in den Ländern lag bei den Ländern selbst.

20or; OECD, in Druck). 500 Schülerinnen und Schülern vorgenommen. Hierzu wurden aus jedem OECD-Teilnehmerstaat - ausgenommen Luxemburg - stratifizierte Zufalls stichproben von jeweils 500 Personen gezogen. In einem ersten Schritt wurden anhand eindimensionaler Rasch-Modelle Itemkennwerte für jeden Leistungsbereich (Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften) berechnet. Diese Itemparameter wurden dann in einem zweiten Schritt zur Berechnung von Personenparametern für alle untersuchten Schülerinnen und Schüler in den teilnehmenden Staaten verwendet.

Am Ende des ersten Testtages erhielten die Schülerinnen und Schüler einen Brief an ihre Eltern, in dem diese gebeten wurden, den beigelegten Elternfragebogen auszufüllen und ihren Kindern am nächsten Tag in einem versiegelten Umschlag wieder mitzugeben. Die Umschläge wurden von den Testleiterinnen und Testleitern eingesammelt und zusammen mit dem Testmaterial an das DPC zurückgeschickt. Auch die Schulleiterfragebogen, die etwa zwei Wochen vor dem Testtermin direkt an die Schulen geschickt worden waren, gingen auf diese Weise zurück an das DPC.

Download PDF sample

Rated 4.36 of 5 – based on 33 votes