Krankheitslehre: Lehrbuch für die Pflegeberufe by Hans-Jürgen von Bose

By Hans-Jürgen von Bose

Der "Bose" ist ein echter Bestseller des Krankenpflegeprogrammes. Seine gute didaktische Gestaltung und prägnante Sprache machen ihn für den Unterricht in der Alten- und Krankenpflegeausbildung gleichermaßen intestine geeignet: Die 6. Auflage vermittelt - in enger Anlehnung an den Gegenstandskatalog - dem Lernenden die auf den neuesten Stand gebrachten theoretischen Grundlagen. Damit trägt die Krankheitslehre den Anforderungen an ein modernen Lehrbuch Rechnung.

Show description

Read Online or Download Krankheitslehre: Lehrbuch für die Pflegeberufe PDF

Best german_6 books

Einführung in die Spieltheorie

Die vorliegende Einf? hrung gibt einen umfassenden ? berblick ? ber den neuesten Stand der Spieltheorie. Die Darstellung legt den Schwerpunkt auf die Vermittlung der grundlegenden Ideen und der intuitiven Konzepte. Das Buch setzt nur solche mathematischen Grundkenntnisse voraus, wie sie von Studenten im Hauptstudium wirtschaftswissenschaftlicher Ausbildung erwartet werden.

Dienstleistungsmanagement und Social Media: Potenziale, Strategien und Instrumente Forum Dienstleistungsmanagement

Social Media-Plattformen haben sich in den letzten Jahren erfolgreich etabliert undimmer mehrMenschen miteinander vernetzt. Auch zahlreiche Unternehmen haben begonnen, das wirtschaftliche Potenzial dieser Medienform stärker zu nutzen. Unternehmen und Kunden ziehen Vorteile aus dem interaktiven Austausch von Meinungen und Erfahrungen untereinander.

Extra resources for Krankheitslehre: Lehrbuch für die Pflegeberufe

Example text

Ebenso gilt als erwiesen, daB auch die manifesten seelischen Erkrankungen (Schizophrenie, Zyklothymie) verschiedene Konstitutionstypen bevorzugen (E. Kretschmer). So ist die Mehrzahl der Schizophrenen eher leptosom, die an Zyklothymie Erkrankten gehoren haufiger dem pyknischen Typus an. 15 4 Allgemeine Storungen und krankhafte Veranderungen Die bis in das Alter wahrend e ununterbrochene E rne ueru ng der Zellen setzt voraus, daB Zellen absterben, an deren Stelle die neu gebildeten dann treten konnen.

7) reagiert der Organismus auf Storungen mit hemmenden oder fordemden Regulationsversuchen. Auf erhohte Abbauerscheinungen antwortet er mit gesteigerten Lebensauberungen und - wenn notwendig - auch umgekehrt. Das Zicl dieser Reaktion ist die Heilung des gestorten Lebensablaufs (der Krankheit). Diese oft in Erscheinung tretenden gezielten Veranderungen sind also im engeren Sinne selbst nicht krankhaft, wenngleich nicht selten gerade die durch sie bedingte Abweichung von den regelrechten Erscheinungen als die eigentliche Krankheit imponiert.

1990 betrug der Anteil alter Menschen (>70 Jahre) an der Gesamtbevolkerung in ganz Deutschland bereits 10%, und im Jahre 2010 wird voraussichtlich jeder 8. Bundesburger alter als 70 Jahre sein (~25% der Gesamtbevolkerung) (Statistisches Bundesamt 1992 a, b). Immer mehr Menschen kommen in das Alter der naturlichen Sterblichkeit. Dem Staat, der Gesellschaft und jedem einzelnen erwachsen hieraus neue Verpflichtungen und Aufgaben. Sie werden nicht leicht zu losen sein und manches Umdenken notwendig machen.

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 7 votes