Innovationsportfoliomanagement: Bewertung von by Marcel Heesen

By Marcel Heesen

Innovationen sind für den Erhalt und Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens von großer Bedeutung. Marcel Heesen entwickelt daher ein Konzept des Innovationsportfoliomanagements für kleine und mittelgroße Automobilzulieferer. Sämtliche Projekte im Portfolio können erstmals entsprechend ihrer einzelnen Vorteilhaftigkeit und ihrer Auswirkungen auf andere Projekte priorisiert werden. Damit kann eine zielorientierte Fokussierung der knappen Ressourcen erreicht werden.

Show description

Read or Download Innovationsportfoliomanagement: Bewertung von Innovationsprojekten in kleinen und mittelgroßen Unternehmen der Automobilzulieferindustrie PDF

Best german_9 books

Leitfaden der praktischen Dermatologie: Lokale und systemische Therapie - mit Diagnosehinweisen -

Das Buch bietet eine äußerst knappe und präzise Einführung in die Behandlung von Haut-, Geschlechts- und Venenerkrankungen. Für jede Erkrankung erfolgt zunächst eine kurze Definition sowie Hinweise für die Diagnose. Der Schwerpunkt des Buches liegt bei der Darstellung der verschiedenen lokalen und systemischen therapeutischen Möglichkeiten.

Additional resources for Innovationsportfoliomanagement: Bewertung von Innovationsprojekten in kleinen und mittelgroßen Unternehmen der Automobilzulieferindustrie

Example text

Hierzu Schmelzer (1992), S. 50. Für eine neuere empirische Untersuchung zur Bedeutung der Zeit für den Erfolg einer Innovation, die zu ähnlichen Ergebnissen kommt, vgl. Kessler/Bierly (2002). Ebenso zeigen Chen/Reilly/Lynn den positiven Zusammenhang zwischen der Verkürzung der Entwicklungszeit und dem Erfolg der Innovation auf. Vgl. hierzu Chien/Reilly/Lynn (2005). Zur Beschreibung des Zeitrisikos vgl. ausführlich Dilling (2002), S. 36 f. und Heck (2003), S. 61-63. 4 Komplexität Unter Komplexität wird grundsätzlich der „Grad der Überschaubarkeit, gemessen an der Menge der Elemente sowie der Menge der Beziehungen dieser Elemente zueinander“91 verstanden.

E. S. Es liegen weder objektive noch subjektive Wahrscheinlichkeiten für das Eintreten eines Umweltzustandes vor Es liegen objektive oder subjektive Wahrscheinlichkeiten für das Eintreten eines Umweltzustandes vor Abbildung 2-6: Unterscheidung von Unsicherheit, Ungewissheit und Risiko81 Der Begriff der Unsicherheit dient als Überbegriff für das Risiko und die Ungewissheit. Als Risiko werden dabei alle zukünftigen Umweltzustände bezeichnet, für die entweder objektive oder subjektive Wahrscheinlichkeiten angegeben werden können.

2006), S. 64-66; Hauschildt/ Salomo (2007), S. 88; Wildemann (2008b), S. 16. Zu den Instrumenten vgl. bspw Butzmann (2000) und Hensel (2000). Vgl. Dülfer (1982). DIN 69901 (1987). Für eine Übersicht über die Merkmale vgl. Schelle (2008), S. 27-30. Diffusion und Adoption 37 einer Innovation eindeutig beschrieben und wird i. d. R. vor Beginn der eigentlichen Entwicklung festgelegt. Weiterhin sind Innovationen zeitlich determiniert, indem nur ein begrenztes Fenster für den Markeintritt oder die Einführung im Unternehmen existiert.

Download PDF sample

Rated 4.18 of 5 – based on 48 votes