Informationsmanagement by Prof. Dr. Stefan Voß, Dipl.-Wirtsch.-Inform. Kai

By Prof. Dr. Stefan Voß, Dipl.-Wirtsch.-Inform. Kai Gutenschwager (auth.)

Das Buch bietet einen umfassenden Überblick über das Informationsmanagement. Den Ausgangspunkt bildet ein Ebenenmodell des Informationsmanagements, anhand dessen insbesondere aus entscheidungsorientierten Anforderungen potentielle Unterstützungsleistungen abgeleitet werden, die sich maßgeblich mit geeigneten Systemen auf foundation der Informationstechnologie erbringen lassen. Dabei stehen zu fordernde Funktionalitäten derartiger Systeme - insbesondere moderne Konzepte im Daten-, Dokumenten- und Wissensmanagement sowie im Bereich Groupware - und hierzu notwendige Infrastrukturen im Vordergrund der Betrachtung. Aus betriebswirtschaftlicher Sicht bildet das Informationsmanagement gemäß der hier betrachteten Lehrmeinung einen zwar mit der Wirtschaftsinformatik stark verzahnten, aber eigenständigen Bereich.

Show description

Read or Download Informationsmanagement PDF

Best german_6 books

Einführung in die Spieltheorie

Die vorliegende Einf? hrung gibt einen umfassenden ? berblick ? ber den neuesten Stand der Spieltheorie. Die Darstellung legt den Schwerpunkt auf die Vermittlung der grundlegenden Ideen und der intuitiven Konzepte. Das Buch setzt nur solche mathematischen Grundkenntnisse voraus, wie sie von Studenten im Hauptstudium wirtschaftswissenschaftlicher Ausbildung erwartet werden.

Dienstleistungsmanagement und Social Media: Potenziale, Strategien und Instrumente Forum Dienstleistungsmanagement

Social Media-Plattformen haben sich in den letzten Jahren erfolgreich etabliert undimmer mehrMenschen miteinander vernetzt. Auch zahlreiche Unternehmen haben begonnen, das wirtschaftliche Potenzial dieser Medienform stärker zu nutzen. Unternehmen und Kunden ziehen Vorteile aus dem interaktiven Austausch von Meinungen und Erfahrungen untereinander.

Additional info for Informationsmanagement

Example text

Zie le. Aufgaben und Kommunikation und fto Wissensbesierte Systeme), Kao itel 8 Koo rdina tion (CSC W, org aniso to risc he VerinderungJ. Kaoit el s Organisation des lnfortn ati onsmanagements , '" Kapitel J Datenmanagement (Data Warehouse. 6. Aufbau des Buches Der Abb. 6 ist zu entnehmen, daB wir nach der Einfiihrung in die Modellierung auf der untersten Ebene beginnen und die Aufgaben des Informationsmanagements (im Sinne einer Unterstiitzung) in einem "Bottom Up"-Ansatz diskutieren. Im Kapitel 6 gehen wir kurz auf das Management der Informat ionstechnologie-Infrastruktur ein.

DaB vollstiindige Information vorliegt , welches ein identisches Rezeptionsniveau der Entscheider implizit mit einschlieBt. Der " EntscheidungsprozeB" besteht nun darin , eine Nutzenfunktion unter Beachtung individueller Priiferenzen (im Sinne der Risikobereitschaft des Entscheiders) aufzustellen. Die Auswahl aus den moglichen Alternativen auf der Basis bekannter Methoden (Mittel) schlieBt sich an den ersten Schritt an . B. Losungsverfahren, die Problcme angehen kann. 3 Modelle des individuellen Entscheidungs- und Informationsverhaltens 33 • VngewiBheit (filr mindestens einen Vmweltzustand sind keine Wahrscheinlichkeiten bekannt)12 In den meisten Problemstellungen werden keine Interdepenzen zwischen Einzelentscheidungen verschiedener Entscheider, die quasi als Gegner auftreten, beriicksichtigt.

Die Problemerkennung kann grob in eine prezeptive und in eine rezeptive "Vorgehensweise" unterschieden werden . In der prezeptiven Problemwahrnehmung werden aggregierte Daten (und/oder Informationen) in Verbindung zu einem ganzheitlichen Realitatsmodell gesetzt, und das Problem wird als Betrachtung; neue, als normativ zu erachtende Konzepte und Methoden werden hingegen nicht prasentiert. Seine Kritik bezieht sich im wesentlichen auf die Grenzen verniinftiger Erwartungen und ein "Abkanzeln" des Konzepts subjektiver Wahrscheinlichkeiten iiber das Eintreten von Umweltzustiinden.

Download PDF sample

Rated 4.94 of 5 – based on 40 votes