Europas Töchter: Traditionen, Erwartungen und Strategien von by Ingrid Miethe, Silke Roth

By Ingrid Miethe, Silke Roth

Das Buch bietet eine komparativ angelegte Bestandsaufnahme zu Frauenbewegungen in Europa (EU-Länder, Beitrittsländer, nicht zur ecu gehörende Länder) und deren Erwartungen und Befürchtungen mit Blick auf die european. Im Buch wird der Frage nachgegangen, welche Erwartungen europäische Frauenbewegungen an die ecu haben, sowohl in den Mitgliedsländern, Beitrittsländern und solchen Ländern, die vorläufig nicht der european beitreten werden. In den drei einleitenden theoretischen Beiträgen geht es um die Geschichtsschreibung von frauenpolitischem Engagement, zweitens um die Veränderungen von Bürgerrechten im Kontext der ecu und drittens um die european als Gelegenheitsstruktur im Hinblick auf die Durchsetzung von Gendermainstreaming. Im Hauptteil geht es um eine vergleichende Bestandsaufnahme von Frauenbewegungen in Europa. Ausgehend von nationalen und historischen Traditionen von Frauenbewegungen der jeweiligen Länder wird der Bogen zu bisherigen Erfahrungen, Erwartungen und Befürchtungen an die ecu aus Frauensicht gezogen.

Show description

Read or Download Europas Töchter: Traditionen, Erwartungen und Strategien von Frauenbewegungen in Europa PDF

Similar german_9 books

Leitfaden der praktischen Dermatologie: Lokale und systemische Therapie - mit Diagnosehinweisen -

Das Buch bietet eine äußerst knappe und präzise Einführung in die Behandlung von Haut-, Geschlechts- und Venenerkrankungen. Für jede Erkrankung erfolgt zunächst eine kurze Definition sowie Hinweise für die Diagnose. Der Schwerpunkt des Buches liegt bei der Darstellung der verschiedenen lokalen und systemischen therapeutischen Möglichkeiten.

Additional info for Europas Töchter: Traditionen, Erwartungen und Strategien von Frauenbewegungen in Europa

Example text

H. die Regelung, dass bei Diskriminierung im Bewerbungsverfahren der Schadenersatz im schlechtesten Fall nur die Portokosten umfasse, ist vom Europäischen Gerichtshof als nicht hinreichend gerügt worden,4 weshalb die deutschen Arbeitsgerichte diskriminierten Arbeitnehmerinnen inzwischen weit höhere Ersatzansprüche zubilligen. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) mit Sitz in Luxemburg - nicht zu verwechseln mit dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg - hat bei der Durchsetzung dieser auf Gleichstellung von Frauen im Beruf ausgerichteten Gleichbehandlungspolitik eine herausragende Rolle gespielt.

Berlin, S. 148-152. Cockburn, Cynthia (1998): The Space between Us: Negotiating Gender and National Identities in Conflict. London. 7 Zur Gefahr der NGOisierung siehe Khan (200 I) und Lang (1997). 38 BarbaraEin Cockburn, Cynthia (2001): Women Organizing for Change: A Study of Wor Local Integrative Organizations and the Pursuit of Democracy in Be Herzegovina. Zenica. Dölling, Irene (1991): Between Hope and Helplessness: Women in the GDR aftc Turning Point. In: Feminist Review 39, S. 3-15. Drakulic, Slavenka (1996): Cafe Europa: Life after Communism.

Immerhin ist die Stellung des Europäischen Parlaments durch neue Rechtssetzungsverfahren und Kontrollbefugnisse leicht gestärkt worden, ist hier der Raum, um durch Initiativanträge, Stellungnahmen, Anhörungen mehr Transparenz und Öffentlichkeit über die europäischen Angelegenheiten herzustellen. In der Europäischen Kommission ist auch unter dem Präsidenten Romano Prodi die Zahl der weiblichen Kommissionsmitglieder nicht über fünf von insgesamt 25 Mitgliedern gestiegen und beträgt damit 20%, von denen keine ein Frauenressort innehat.

Download PDF sample

Rated 4.37 of 5 – based on 28 votes