Erhaltung der finanziellen Leistungskraft gemeinnütziger by Remmert A. Stock (auth.)

By Remmert A. Stock (auth.)

Gemeinnützigen Nonprofit-Organisationen (NPO) ist die Bildung von Rückla-gen nach § fifty eight Nr. 7 a AO nur sehr eingeschränkt möglich. Die Argumente gegen eine großzügigere Rücklagenpolitik gehen im wesentlichen auf die Principal-Agent-Theorie zurück.

Auf der foundation einer empirischen Untersuchung zeigt Remmert A. inventory, dass für den Krankenhaussektor in Deutschland ein solches Steuerungsproblem nicht nachweisbar ist, additionally gemeinnützige Organisationen nicht automatisch weniger effizient arbeiten als gewinnorientierte Unternehmen. Um die Frage zu klären, ob die bestehende Regelung, wenn auch inkonsistent, wenigstens für andere Bereiche des Nonprofit-Bereiches sinnvoll ist, untersucht der Autor die deutsche Rechtslage nach der Stiftungsrechtreform und vergleicht sie mit dem US-Steuerrecht. Im Ergebnis scheint eine Regelung der Rücklagenbil-dung gemeinnütziger Organisationen nach dem Vorbild des amerikanischen Steuerrechts sinnvoller als die deutsche Regelung.

Das Buch wendet sich an Dozenten und Studenten der Wirtschaftswissen-schaften mit den Schwerpunkten Stiftungsrecht, Steuerrecht, ökonomische examine des Rechts und Gesundheitsökonomie. Praktiker in Stiftungen, in gemeinnützigen Organisationen und im Gesundheitswesen erhalten wertvolle Anregungen.

Show description

Read or Download Erhaltung der finanziellen Leistungskraft gemeinnütziger Nonprofit-Organisationen: Ökonomische Analyse von § 58 AO am Beispiel des Krankenhauswesens in Deutschland PDF

Best german_6 books

Einführung in die Spieltheorie

Die vorliegende Einf? hrung gibt einen umfassenden ? berblick ? ber den neuesten Stand der Spieltheorie. Die Darstellung legt den Schwerpunkt auf die Vermittlung der grundlegenden Ideen und der intuitiven Konzepte. Das Buch setzt nur solche mathematischen Grundkenntnisse voraus, wie sie von Studenten im Hauptstudium wirtschaftswissenschaftlicher Ausbildung erwartet werden.

Dienstleistungsmanagement und Social Media: Potenziale, Strategien und Instrumente Forum Dienstleistungsmanagement

Social Media-Plattformen haben sich in den letzten Jahren erfolgreich etabliert undimmer mehrMenschen miteinander vernetzt. Auch zahlreiche Unternehmen haben begonnen, das wirtschaftliche Potenzial dieser Medienform stärker zu nutzen. Unternehmen und Kunden ziehen Vorteile aus dem interaktiven Austausch von Meinungen und Erfahrungen untereinander.

Additional info for Erhaltung der finanziellen Leistungskraft gemeinnütziger Nonprofit-Organisationen: Ökonomische Analyse von § 58 AO am Beispiel des Krankenhauswesens in Deutschland

Sample text

Nach der Theorie müßten die Konsumenten von ärztlicher Behandlung daher NPO bevorzugen. Da das offensichtlich nicht der Fall ist, ist zu untersuchen, ob es eine andere Erklärung für die besondere Stellung von NPO im Gesundheitswesen gibt. Zum Teil wird mit einer aus institutioneller Trägheit resultierenden Phasenverschiebung argumentiert. Bis Ende des letzten Jahrhunderts waren Krankenhäuser fast 61 Weiß. Der "dritte Sektor" zwischen Markt und Staat. S. 9. Dies hat besondere Bedeutung für die Beurteilung des Gemeinnützigkeibrechts und die Rechtfertigung der mit dem Gemeinnützigkeitsstatus verbundenen Steuererleichterungen; vgl.

Auch die Überlegung, NPO könnten effizienter produzieren als der Staat, ist nicht schlüssig. Zum einen widerspricht diese These der Grundannahme der Principal-agent Theorie. Zudem wäre nicht klar, ob ein Kostenvorteil auf höherer Effizienz oder niedrigerer Qualität beruht. 60 Hinzu kommt, daß der dritte Sektor keineswegs nur Organisationen umfaßt, die der reinen "Budgetentlastung" des Staates dienen. 55 Vgl. auch James, Economic Theories of the Nonprotit Sector, S. 23. 56 Ibidem, S. 24. 57 Zur Diskussion um die Vor- und Nachteile der Krankenversicherung vgl.

50 Die Grundannahme ändert dies aber nicht: selbst wenn es staatlich kontrollierte Mindeststandards gibt, müßten kommerzielle Anbieter eher als NPO versuchen, ihren Profit zu steigern, indem sie innerhalb des zulässigen Rahmens ihren Informationsvorsprung ausnutzen und Leistungen auf dem unter Berücksichtigung der Kosten von Reputationsverlusten 51 und Garantiefällen gerade noch vertretbaren niedrigsten Niveau anbieten, so daß es für die Konsumenten nach wie vor rational wäre, NPO zu bevorzugen.

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 15 votes