Duden-Taschenbücher: Volume 7: Duden, Wie schreibt man gutes by Wilfried Seibicke (auth.)

By Wilfried Seibicke (auth.)

Show description

Read Online or Download Duden-Taschenbücher: Volume 7: Duden, Wie schreibt man gutes Deutsch? PDF

Similar german_9 books

Leitfaden der praktischen Dermatologie: Lokale und systemische Therapie - mit Diagnosehinweisen -

Das Buch bietet eine äußerst knappe und präzise Einführung in die Behandlung von Haut-, Geschlechts- und Venenerkrankungen. Für jede Erkrankung erfolgt zunächst eine kurze Definition sowie Hinweise für die Diagnose. Der Schwerpunkt des Buches liegt bei der Darstellung der verschiedenen lokalen und systemischen therapeutischen Möglichkeiten.

Additional info for Duden-Taschenbücher: Volume 7: Duden, Wie schreibt man gutes Deutsch?

Sample text

Das macht einen distanzierteren Eindruck, und in jeder Form von Hoflichkeit steckt ein Abstandhalten. Wahrscheinlich spielt dabei aber auch mit, daB die Zahl der Bildungen mit be- und ihre Verwendung in der Gegenwartssprache sehr zugenommen hat (vgl. ) 1m Amtsdeutsch wird hin und wieder die Erweiterung durch wollen gebraucht: Die anderen 33 Sie wollen sich am Mittwoch, dem 15. , um 15 Uhr ... einfinden. Die Unterlagen wollen Sie bitte baldmoglichst abholen. Diese Form wird aber heute yom groBten Teil der Sprachgemeinschaft nicht mehr als HOflichkeitsform, sondern als eine Abart von Sie haben sich einzufinden, Sie haben abzuholen empfunden, also als Befehl, als ein ziemlich grober Befehl sogar.

Und nun: Uwe vor - noch ein Tor!!! Viel SpaB beim Bolzen wiinscht Euch der "Chef" von Hamburg Dr. Her15ert Weichmann" Das ist ein ganz anderer Ton: ansprechend, frisch, locker, den Kindem bestimmt Wort fiir Wort verstandlich! , der "Chef" von Hamburg. Den Jungen hat das gewiB gefallen, und ich erhebe den schulmeisterlichen Zeigefinger auch nicht, weil ich der Meinung ware, daB man so nicht schreiben diirfe, sondem nur deshalb, weil ich auf die Abweichungen von der Stilnorm hinweisen mochte. Auch ohne sie ware der Brief in lebendiger Sprache geschrieben.

Der gehort in die schriftliche Fassung. Manche Wissenschaftler verfallen in den entgegengesetzten Fehler: sie setzen in den FuBnoten die Auseinandersetzung mit dem Thema fort, so daB beim Lesen der Blick immer zwischen Text und FuBnoten hin- und herwandern muB, weil man sonst die Halfte "verpaBt". Alles Wesentliche gebOrt in den Text! Der Text muB in sich schliissig und abgeschlossen sein, die FuBnoten diirfen ihn nur begleiten. Was unter 1-3 genannt ist, laBt sich auch auf schriftliche Darbietungen iibertragen, doch sind dort die Anforderungen nicht so streng.

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 12 votes