DuMont Reise-Taschenbuch: Ibiza & Formentera by Patrick Krause

By Patrick Krause

Show description

Read Online or Download DuMont Reise-Taschenbuch: Ibiza & Formentera PDF

Similar german_2 books

Augustinus - Spuren und Spiegelungen seines Denkens: Von Descartes bis in die Gegenwart

Seit Aurelius Augustinus (354-430), dem bedeutendsten Denker der Spätantike, ist die Rückbindung der Frage nach der Wahrheit an die Frage nach dem Ich, additionally an die Selbsterkenntnis, ein Grundthema der Philosophie; nach Platon, dem Begründer der abendländischen Philosophie, battle Augustinus der zweite große Denker der Antike von bis heute prägender Kraft.

Extra resources for DuMont Reise-Taschenbuch: Ibiza & Formentera

Sample text

An den folgenden Tagen finden Umzüge und andere religiöse Zeremonien statt, am 6. zu Ehren von Sant Salvador, dem Schutzpatron des Hafens, am 8. zu Ehren von Sant Ciriac. Der 8. August ist gleichzeitig der Tag der Rückeroberung Eivissas durch die Katalanen: Man zieht traditionell auf den Puig des Molins, wo man der Vertreibung der Mauren gedenkt. Auch das Earth-Festival wird meist in den ersten Augustwochen gefeiert. Überall in der Stadt finden Konzerte statt und für Kinder wird in buntes Rahmenprogramm zusammengestellt.

Entsprechend handelt es sich um eine Lizenz zum Gelddrucken. Am besten wird man in eine solche Familie hineingeboren. Selbst dann muss man sich jedoch bewähren, da die Lizenzen offiziell jedes Jahr neu vergeben werden. Da tut man Das Leben genießen an Ibizas Stränden kein Problem 56 gut daran, sich übers Jahr auf der Insel sozial zu engagieren, zum Beispiel mit einem Kinderhilfsprojekt, der Unterstützung eines Sportvereins oder etwas Ähnlichem. Wem das Glück des Kioscobesitzes nicht in den Schoß gefallen ist, der muss über einen längeren Zeitraum in einem solchen gearbeitet haben.

Das Interesse der spanischen Krone an Ibiza und Formentera lässt nach. Die Inseln sind dadurch Piraten schutzlos ausgeliefert, die vor allem auf Menschenraub spezialisiert sind. Formentera wird in dieser Zeit vollkommen entvölkert und dient den Piraten als Stützpunkt. Zum Schutz gegen die Korsaren errichten die Ibizenker Wachtürme und Wehrkirchen. 1556 Philipp II. , beginnt mit dem Neubau der Stadtmauern von Eivissa. Die fortgesetzten Piratenangriffe sowie die spanische Inquisition bringen die Ibizenker dermaßen in wirtschaftliche Not, dass sie in die Offensive gehen und das Mittelmeer auf der Jagd nach feindlichen Schiffen durchkreuzen.

Download PDF sample

Rated 4.29 of 5 – based on 18 votes