Direct Banking: Wie virtuelle Institute das Bankgeschäft by Uwe Swoboda (auth.), Uwe Swoboda (eds.)

By Uwe Swoboda (auth.), Uwe Swoboda (eds.)

Dr. Uwe Swoboda ist Professor für advertising. Seine Schwerpunkte liegen in der Finanzmarkt- und Kundenzufriedenheitsforschung sowie im strategischen advertising. Die Autoren sind Vorstände und Geschäftsführer von Direktbanken sowie Professoren aus dem Banken- und Versicherungsbereich

Show description

Read Online or Download Direct Banking: Wie virtuelle Institute das Bankgeschäft revolutionieren PDF

Best german_6 books

Einführung in die Spieltheorie

Die vorliegende Einf? hrung gibt einen umfassenden ? berblick ? ber den neuesten Stand der Spieltheorie. Die Darstellung legt den Schwerpunkt auf die Vermittlung der grundlegenden Ideen und der intuitiven Konzepte. Das Buch setzt nur solche mathematischen Grundkenntnisse voraus, wie sie von Studenten im Hauptstudium wirtschaftswissenschaftlicher Ausbildung erwartet werden.

Dienstleistungsmanagement und Social Media: Potenziale, Strategien und Instrumente Forum Dienstleistungsmanagement

Social Media-Plattformen haben sich in den letzten Jahren erfolgreich etabliert undimmer mehrMenschen miteinander vernetzt. Auch zahlreiche Unternehmen haben begonnen, das wirtschaftliche Potenzial dieser Medienform stärker zu nutzen. Unternehmen und Kunden ziehen Vorteile aus dem interaktiven Austausch von Meinungen und Erfahrungen untereinander.

Extra resources for Direct Banking: Wie virtuelle Institute das Bankgeschäft revolutionieren

Example text

Indirekte wie direkte Vertriebsformen kommen sich somit näher. Nur sehr wenige Direktanbieter arbeiten heute noch als "lupenreine" Direktversicherer. Darunter sind idealtypisch alle Versicherungsunternehmen ohne Außendienst und ohne Geschäftsstellen zu verstehen, die unmittelbar Kundenkontakt über die Medien der Telekommunikation (Brief, Telefon oder andere elektronische Medien wie z. B. Internet) pflegen (vgl. D. Farny, 1995, S. 645). Zwischen Versicherungsunternehmen und Kunden dürfen somit nach der vorstehenden Definition keine Vermittler, d.

445). Somit betreut die Deutsche Bank 24 nun ca. 6,8 Mio. Kunden mit 17000 Mitarbeitern an rund 1450 Standorten. Mit dieser Lösung hofft man, die Direktbank endlich in die schwarzen Zahlen zu führen. Zur Abdeckung der unterschiedlichen Kundenbedürfnisse ist es für Kreditinstitute essenziell wichtig, sich auf die Wünsche ihrer Kunden einzustellen. Die Kunden wünschen neben dem klassischen, persönlichen Face-to-face-Kontakt die Möglichkeit des Direct Banking. Aus diesem Grund bietet das Multi-Channel-Konzept eine Reihe von Vorteilen: o o o o o synergetische Effekte, Durchführung eines Erlebnis-Banking, Optimierung des Vertriebswegemix, geringe Personalkosten, geringe Kundenkosten.

R-----l sehr hohe Wechsel bereitschaft hohe Wechselbereitschaft '1 r geringe Wechsel· bereitschaft keine Wechsel· bereitschaft zum anderen in der mangelhaften Beratung wie auch im schlechten Service. Somit liegt ein Grund für die hohen Wachstumstrends der Direktbanken in der Schwäche des stationären Vertriebs sowie der dort angebotenen Dienstleistung. 5 Vertriebswegenutzung und bevorzugte Produkt-Vertriebsweg-Kombination Eine aktuelle Befragung des Autors ergab, dass der klassische Vertriebsweg von über 90 % der Kunden präferiert wird.

Download PDF sample

Rated 4.64 of 5 – based on 13 votes