Die Christologie des Neuen Testaments by Oscar Cullmann

By Oscar Cullmann

Show description

Read Online or Download Die Christologie des Neuen Testaments PDF

Best german_2 books

Augustinus - Spuren und Spiegelungen seines Denkens: Von Descartes bis in die Gegenwart

Seit Aurelius Augustinus (354-430), dem bedeutendsten Denker der Spätantike, ist die Rückbindung der Frage nach der Wahrheit an die Frage nach dem Ich, additionally an die Selbsterkenntnis, ein Grundthema der Philosophie; nach Platon, dem Begründer der abendländischen Philosophie, warfare Augustinus der zweite große Denker der Antike von bis heute prägender Kraft.

Additional info for Die Christologie des Neuen Testaments

Sample text

18, 15) vorhergesagte Prophet: Act. 3, 22; 7, 37, und wir wissen, daß diese so wichtige alttestamentliche Stelle den jüdischen Glauben an den endzeitlichen Propheten weitgehend mitbegründet hat. Im zweiten Teil 1) Siehe oben S. 15. 2) G. BORNKAMM, Der Paraklet im Johannesevangelium R. BULTMANN, 1949, S. ). (Festschrift J esus der Prophet 37 der Apostelgeschichte, der von der paulinischen Mission handelt, fehlt der auf Jesus übertragene Begriff des Propheten ganz, ebenso auch in den neutestamentlichen Briefen.

CULLMANN, Die neuentdeckten Qumrantexte und das Judenchristentum der Pseudoklementinen (Neutestamentl. Studien für RUDOLF BULTMANN, 1954), S. 39f. 8) 1 QpHab. IX, 1 ff. 9) Die Angaben des Habakuk-Kommentars erlauben uns nicht, die Frage zu beantworten. Es steht auch nicht fest, ob der "Lehrer" zur Zeit der Abfassung des Kommentars noch am Leben ist oder nicht. Siehe dazu K. ELLIGER, op. cit. S. 202ff; 264ff. Gerade in dieser Hinsicht sind nun auch die Hymnen (deutsch bei H. BARDTKE in 'IhLZ 81/1956, S.

3) V gI. oben S. 14 Anm. 5. 38 Ohristologische Titel zum irdischen Werk J esu stologische Begriff derjenige des Propheten war. " Zweifellos waren die Worte des Geistes an J esus in dem Evangelium noch weiter ausgeführt. ). Hier trägt Jesus tatsächlich in erster Linie den Titel "der wahre Prophet", 0 &AYJ&~C; 7tpotp~rf)c;, und die gesamte Christologie ist an diesem Titel orientiert. Die alte Auffassung von Jesus als dem Propheten ist hier allerdings insofern weiterentwickelt, als das alte eschatologische Element nun mehr oder weniger in den Hintergrund tritt, das spekulativgnostische dagegen betont wird.

Download PDF sample

Rated 4.34 of 5 – based on 9 votes