Das Voraussetzungssystem Georg Trakls by Gebhard Rusch

By Gebhard Rusch

Das Projekt, uber dessen Ergebnisse im Folgenden berichtet wird, ist aus einem Seminar an der Universitat Bielefeld 1976 hervorgegangen (zur Entwicklung cf. den Bericht in Kap. 1.1 ). 1978-79 wurde die Projektarbeit mit Mitteln der Universitat Bielefeld gefor dert (OZ 2356 "Trakl: Empirische Interpretation"); dafur mochten wir an dieser Stelle unseren Dank aussprechen. Beteiligt waren an diesem von S. J. Schmidt geleiteten Projekt: bis 1980: Anke Bruhl, Kar in Knuppel, Gebhard Rusch und Sigrid Tunnermann - ab 1980 (dann an der Universitat/GH Siegen) Gebhard Rusch und Wolfgang Ebbi- haus. Der Projektbericht wurde von S. J. Schmidt und G. Rusch verfasst und mit den Mitglie dern der Forschergruppe NIKOL diskutiert. Fur hilfreiche Hinweise und Anregungen danken wir besonders Herrn Dr. Methlagl vom Brenner-Archiv, Innsbruck, sowie Herrn magazine. H. Weichselbaum vom Trakl-Haus in Salzburg. Die Abbildungen stammen aus dem Brenner-Archiv. Wir danken Herrn Dr. Methlagl herz lich fur die Abdruckgenehmigung. Das Foto von Grete Trakl wird hier zum ersten Mal veroffentlicht. Das Foto von Georg Trakl (vom Mai 1914) wurde -leider seitenverkehrt - in den Mitteilungen aus dem Brenner-Archiv (Nr. 1, 1982: forty three) bereits publiziert. Unser ganz besonderer Dank gilt Monika Traut, die mit schier unerschopflicher Geduld und grosser Umsicht die Druckvorlage dieses Bandes erstellt ha

Show description

Read Online or Download Das Voraussetzungssystem Georg Trakls PDF

Similar german_9 books

Leitfaden der praktischen Dermatologie: Lokale und systemische Therapie - mit Diagnosehinweisen -

Das Buch bietet eine äußerst knappe und präzise Einführung in die Behandlung von Haut-, Geschlechts- und Venenerkrankungen. Für jede Erkrankung erfolgt zunächst eine kurze Definition sowie Hinweise für die Diagnose. Der Schwerpunkt des Buches liegt bei der Darstellung der verschiedenen lokalen und systemischen therapeutischen Möglichkeiten.

Additional info for Das Voraussetzungssystem Georg Trakls

Sample text

Augsburger Konfession, (zweiter Mann der Maria Catharina Halik; ihre erste Ehe mit Maximilian 14 : 30 2 3 . II . oder 6h30m - 43 Schallner war geschieden worden (HG, 22/eS,27)); Maria eatharina Trakl, geb. -katholischer Konfession. l878, wahrscheinlich im Hinblick auf die geplante zweite Ehe, in Wiener Neustadt offiziell zur evangelischen Kirche übergetreten war. " (es, 28 J J Geschwister: Wilhelm Maximilian Trakl, geb. l868 in Wiener Neustadt (aus der ersten Ehe des Tobias Trakl mit Valentine Trakl, geb.

217). , 1980. GrundriO der Empirischen Literaturwissenschaft. Bd. 1: Der gesellschaftliche Handlungsbereich Literatur. Braunschweig-Wiesbaden: Vieweg (Konzeption Empirische Literaturwissenschaft, Bd. I, 1). , 1982. GrundriO der Empirischen Literaturwissenschaft. Bd. 2: Zur Rekonstruktion literaturwissenschaftlicher frage- - 38 stellungen Wiesbaden: I, in einer Empirischen Theorie der Literatur. 8raunschweigVieweg (Konzeption Empirische Literaturwissenschaft. 8d. , 198Za. "Unsere Welt - und das ist alles".

Ein Motiv für die Versammlung mdglichst ~llt•r verfügbaren biographischen Daten aus G. Trakls leben an einem Ort ist darin zu sehen, daß lrotz desVorliegenseiner Historisch-kritischen Ausgabe, einer Reihe von Sammelbänden mit Beiträgen von Freunden und anderen Zeltgenossen Trakls und trotz des Vorliegens einiger Biographien für jede speztellere einzelne Fragestellunq (z. 8. hinsichtlich der frkl~runq der Umstände des Entstehens eines bestimmten Cedtchtes, oder allgemeiner hinsichtlich der f Iernente des Voraussetzungssystems Trakls zu einem bestimmten Zeitpunkt oder bezüglich eines bestimmten Werkes) der biographische Kontext allererst aus den genannten Arbeiten - soweit sie es erlauben - zusammengestellt verden mußte, wobei abgelegene Publikaltanen (wie z.

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 12 votes