Das Mädchen aus Mantua: Historischer Roman by Charlotte Thomas

By Charlotte Thomas

Padua, 1601. Celestina wird der Schicklichkeit halber von ihrer Mutter zu Verwandten nach Padua gesandt. Die eigensinnige junge Witwe, die ihr selbstständiges Leben in Mantua nur ungern aufgibt, macht aus der now not eine Tugend, denn sie hat sich Unmögliches in den Kopf gesetzt: Celestina will an der berühmten Universität von Padua Medizin studieren!

Ein ebenso waghalsiges wie aussichtsloses Unterfangen, denn Frauen haben in den Hörsälen nichts verloren. Das Streben nach akademischen Würden ist allein den Herren der Schöpfung vorbehalten. Doch Celestina hat nicht nur stapelweise Anatomiebücher ihres verstorbenen Gatten im Gepäck, sondern auch eine Auswahl an passender Männerkleidung...

Show description

Read Online or Download Das Mädchen aus Mantua: Historischer Roman PDF

Best italian books

Extra resources for Das Mädchen aus Mantua: Historischer Roman

Sample text

Er rappelte sich vom Pflaster hoch und kam mit schmerzverzerrter Miene zurück zum Gespann, um die schnaubenden Pferde von einem erneuten Durchgehen abzuhalten. «, fragte Celestina. « Das war leicht übertrieben, denn aus dem Wageninnern hörte man Arcangelas empörtes Zetern. Der Mann mit der goldfarbenen Weste rang immer noch mit seinem rothaarigen Widersacher, wobei es schien, dass diesmal der Jüngere die Oberhand gewann. �Diesmal kriegst du Saures, Bertolucci«, stieß er hervor. Bertoluccis Gesicht war rot angelaufen, die Augen quollen hervor, während der Rothaarige ihn aus Leibeskräften würgte.

Galeazzo nickte und blieb stehen. Sie hatten das Hospizium erreicht, in dem er und William wohnten. »Sie meinte, es sei zu deinem Besten gewesen. « �Das finde ich vernünftig von ihr«, erklärte William. �Nun ja, eine kleine Einschränkung will ich nicht unerwähnt lassen«, sagte Galeazzo. »Sie und ihre wirklich reizende Stiefschwester Arcangela besuchen ihre Verwandten hier in Padua. Die Bertolucci. « Timoteo fehlten die Worte. Erst, nachdem Galeazzo und William im Studentenwohnheim verschwunden waren, hatte er sich so weit gesammelt, dass er seinem Zorn auf gebührende Weise Ausdruck verleihen konnte: Er trat hart gegen die nächstbeste Mauer.

Nicht er hat dich niedergeschlagen. «, fragte Timoteo ungläubig. »Dieses kleine dünne Ding? « Galeazzo nickte und blieb stehen. Sie hatten das Hospizium erreicht, in dem er und William wohnten. »Sie meinte, es sei zu deinem Besten gewesen. « �Das finde ich vernünftig von ihr«, erklärte William. �Nun ja, eine kleine Einschränkung will ich nicht unerwähnt lassen«, sagte Galeazzo. »Sie und ihre wirklich reizende Stiefschwester Arcangela besuchen ihre Verwandten hier in Padua. Die Bertolucci. « Timoteo fehlten die Worte.

Download PDF sample

Rated 4.20 of 5 – based on 21 votes