Berichte zur Lebensmittelsicherheit 2007: Bundesweiter by Peter Brandt

By Peter Brandt

Bundesweiter Überwachungsplan (BÜp) 2007: Die AVV-Rahmenüberwachung regelt die Zusammenarbeit der Behörden der Länder untereinander und mit dem Bund und soll zu einem einheitlichen Vollzug der lebensmittelrechtlichen und weinrechtlichen Vorschriften in der Überwachung beitragen. Je one thousand Einwohner und Jahr müssen Produkt-Proben genommen werden. Ein Teil dieser Probenzahl (0,15 bis 0,45 Proben je one thousand Einwohner und Jahr) wird bundesweit einheitlich im Rahmen des BÜp untersucht.

Show description

Derivatepublizität von Kreditinstituten im Kontext by Volker Fitzner

By Volker Fitzner

Aus dem Eigenschafts- und Funktionsprofil derivativer Finanzinstrumente können sowohl auf einzelwirtschaftlicher Ebene als auch auf der Ebene der Finanzmärkte und des Finanzsystems ambivalente Stabilitätswirkungen resultieren. Volker Fitzner erläutert die handelsrechtlich erforderliche Berichterstattung von Kreditinstituten über by-product Finanzinstrumente. Der Autor erarbeitet die Rolle der externen Rechnungslegung in bezug auf die Risikobegrenzung und gelangt unter Einbeziehung bankinterner und bankaufsichtsrechtlicher Aspekte zur Festlegung von Ausgestaltungsmerkmalen einer stabilitätsorientierten, overseas vergleichbaren Derivatepublizität.

Show description

Lebenslanges Lernen im Beruf — seine Grundlegung im Kindes- by Frank Achtenhagen, Wolfgang Lempert

By Frank Achtenhagen, Wolfgang Lempert

Dieser Band enthält Gutachten, die vor allem grundlegende erzieherische Fragen des lebenslangen Lernens herausarbeiten. So finden sich kritische Stellungnahmen zur Qualität der Argumente, aber auch zur ethischen Differenzierung oder der Entwicklung von Religiosität im Rahmen der Weiterbildungsdebatte. Es geht um eine Prüfung der Notwendigkeit formeller Lehr- und Lernprozesse für ein berufsbezogenes lebenslanges Lernen. Fragen internationaler Vergleichsuntersuchungen werden ebenso behandelt wie solche des Verhältnisses von Familie, Schule und Betrieb. Zudem wird die berufs- und wirtschaftspädagogische Perspektive des hier vertretenen Ansatzes mit einer erwachsenenpädagogischen Sicht konfrontiert. Die hier abgedruckten Expertisen analysieren bisher vorliegende Diskussionen um grundsätzliche Probleme des lebenslangen Lernens und versuchen zugleich, Lösungshinweise zu geben.

Show description

Hedgefonds: Entmystifizierung einer Anlagekategorie by Dieter G. Kaiser

By Dieter G. Kaiser

„Dieter Kaiser ist es mit dieser zweiten Auflage seines deutschsprachigen Hedgefonds-Klassikers erneut gelungen, einen intestine ausgewogenen Hedgefonds-Führer zu schreiben, der detaillierte Diskussionen zu functionality- und Risikomessungstechniken enthält, die renditebringenden Anlagetechniken, die von Hedgefonds-Managern angewandt werden, vorstellt und wertvolle Hinweise für die Selektion von Hedgefonds liefert. Dieses Buch ist sehr hilfreich für Anfänger sowie für diejenigen mit ausbaufähigem Hedgefonds-Wissen.“
Dr. Francois-Serge Lhabitant
Chief funding Officer, Kedge Capital,
Professor of Finance, HEC Lausanne and EDHEC

„ Herr Kaiser hat sich ausführlich mit Strategien, Strukturen und Risiken beschäftigt, used to be eine fundierte Auswahl bei der Anlageentscheidung ermöglicht. (…) Mit der zweiten Auflage baut dieses Werk seinen prestige als wesentliches deutschsprachiges Referenzwerk weiter aus.“
Dr. Thomas Heidorn
Professor für Bankbetriebslehre,
Frankfurt tuition of Finance and Management

„Kann schon die erste Auflage (…) als Standardwerk im Bereich der substitute Investments gelten, kommt die zweite Auflage gerade rechtzeitig, um die aktuellen Fragestellungen zu dieser Anlagekategorie zu beantworten. (…) Die Aussagen von Dieter Kaiser heben sich wohltuend von oberflächlicher Berichterstattung ab und beleuchten das Thema auf einer fundiert wissenschaftlichen foundation. Dabei bleibt das Werk trotz komplexer Zusammenhänge der Materie auch für Noch-Nicht-Experten intestine lesbar.“
Thorsten Pörschmann
Geschäftsführender Gesellschafter, 1Sigma GmbH,
Alternative Investments Consulting, Hamburg

Der Inhalt

Grundlagen
Investmentstrategien
Risiko und Rendite
Indizes
Dach-Hedgefonds
Ausblick

Die Zielgruppe

Praktiker aus dem Bereich replacement Investments
Berater aus dem Bereich Vermögensmanagement
interessierte Privatanleger

Der Autor

Dr. Dieter G. Kaiser ist in seiner place als Director funding administration bei der Feri Institutional Advisors GmbH für die Selektion von Single-Hedgefonds sowie das administration von Dach-Hedgefonds zuständig

Show description

Wer pflegt, muss sich pflegen: Belastungen in der by Erich Schützendorf

By Erich Schützendorf

Herr Schmitz steht am Frühstückstisch und hält sich die Hand an den Kopf. Er scheint ratlos. Die Alltagsassistentin: „Können Sie heute ihr Brot selber belegen?" Herr Schmitz bleibt unverändert in seiner Haltung. Die Assistentin: "Da liegt das Brot. Da die Wurst." Herr Schmitz atmet tief ein, behält die Hand am Kopf. Die Assistentin: "Wenn Sie es nicht schaffen, dann rufen sie. Dann helfe ich ihnen." Sie geht. Er bleibt am Tisch stehen und hält sich den Kopf.

In diesem wie in den vielen anderen Beispielen aus dem Pflegealltag geht es dem Autoren nicht um die Frage, ob das Verhalten der Assistentin richtig oder falsch, unangemessen oder angebracht ist, sondern um die Frage, warum sie sich so verhält. Wie ist diese state of affairs, in der zwei Personen unterschiedliche Bedürfnisse haben, zu verstehen? Ungewohnt ist dabei die Deutung aus der Perspektive der Menschen, die bereit sind, mit den vielen psychisch und dementiell veränderten Menschen in der Altenpflege umzugehen. Der Autor benennt anschaulich und praxisnah die oft hilflosen und manchmal verzweifelten Rettungsversuche der Pflegenden, Begleiter und Betreuer im stationären und ambulanten Bereich. Mit viel Verständnis für die Mitarbeiter(innen) eröffnet er ihnen mit seinem Bild vom Festland und dem Meer der Ver-rücktheit neue Sichtweisen und Handlungsalternativen.

In der 2. Auflage werden einige der ungewöhnlichen Sichtweisen vertieft und explizit auf die state of affairs in der häuslichen Pflege und der Betreuung in Haus- und Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz bezogen.

Show description

Magnetochemie: Eine Einführung in Theorie und Anwendung by Heiko Lueken

By Heiko Lueken

Das Lehrbuch soll Studierende, Diplomanden und Doktoranden der Chemie an diese Domäne der Chemischen Physik heranführen, dabei die erforderlichen mathematischen Methoden und Ableitungen nicht aussparen aber auf das Nötigste reduzieren und anschaulich in zahlreichen Beispielen darstellen. Dem Leser wird sowohl ein Überblick über die wichtigen Erscheinungsformen des Magnetismus gegeben als auch ein tieferer Einblick und damit der Zugang zur Fachliteratur ermöglicht. Auf eine ausführliche Beschreibung der Meßmethoden mit hilfreichen information aus der Praxis der Magnetochemie wird Wert gelegt. Das Einheitensystem SI wird konsequent angewendet.

Show description

Zum UN-Einsatz bereit?: Bundeswehrsoldaten und ihr neuer by Georg-Maria Meyer

By Georg-Maria Meyer

Im Auftrag der UNO waren deutsche Soldaten bereits in Kambodscha, Somalia, Bosnien und anderen Krisenherden dieser Welt im Einsatz. Die Bundeswehr soll nicht nur zur Verteidigung, sondern auch zur internationalen Konfliktbewältigung befähigt sein. Basierend auf einer Repräsentativbefragung von 1200 Offizieranwärtern, Unteroffizieren und Offizieren analysieren Georg-Maria Meyer und Sabine Collmer die Einstellung des Führungspersonals der Bundeswehr zu einem Einsatz für die Vereinten Nationen. Die Autoren fragen nach sozio-politischen Einstellungen und nach der möglichen Einsatzbereitschaft der Bundeswehr. Die Befragten äußern sich zum Verhältnis von Vorgesetzten und Untergebenen, zu bisherigen UN-Missionen und zu ihrer persönlichen Teilnahmebereitschaft an künftigen UN-Einsätzen und den damit verbundenen Befürchtungen. Auf diese Weise wird ein Einblick in die Argumentationsmuster und Denkstrukturen derjenigen möglich, die wesentlich die Zukunft der Streitkräfte mitgestalten.

Show description