Strategische Flexibilität und Strategiewechsel als by Christoph Burmann

By Christoph Burmann

Vor dem Hintergrund der zunehmend turbulenten und diskontinuierlichen Entwicklung vieler Märkte ist die strategische Flexibilität eines Unternehmens in den Mittelpunkt des Managementinteresses gerückt. Unternehmen mit hoher strategischer Flexibilität schaffen es, neue Wachstumsmärkte erfolgreich zu erschließen und gleichzeitig die Absatzpotenziale in ihren angestammten Märkten effizient auszuschöpfen. Der Eintritt in neue Märkte erfordert dabei oft umfassende Strategieveränderungen, die wiederum eine ausreichende strategische Flexibilität voraussetzen.

Aus ressourcen- und wissenstheoretischer Sicht untersucht Christoph Burmann zunächst, wie strategische Flexibilität erreicht werden kann, und überprüft anschließend, wie sich strategische Flexibilität und Strategiewechsel auf den Marktwert börsennotierter Unternehmen auswirken. Hierzu wird eine umfassende empirische Untersuchung bei one hundred forty five Unternehmen vom Neuen Markt und aus dem MDAX durchgeführt.

Show description

Demerger-Management: Wertorientierte Desintegration von by Annett Cascorbi

By Annett Cascorbi

Unternehmensaufspaltungen und der Verkauf von Unternehmensteilen gewinnen als tool proaktiver Unternehmensführung an Bedeutung. Während die Zusammenführung von Mitarbeitern durch Kauf oder Fusion seit Jahrzehnten als entscheidendes Kriterium für den Fusions- oder Übernahmeerfolg thematisiert wird, findet der gegenläufige Prozess der Desintegration durch Demerger in der Literatur wenig Beachtung.

Unter der ökonomischen Prämisse, dass Demerger mit der Zielsetzung der nachhaltigen Erhöhung des Unternehmenswert durchgeführt werden, untersucht Annett Cascorbi die Frage, wie der Desintegrationsprozess aus personalwirtschaftlich-orientierter Perspektive zu gestalten ist, um Wertverluste zu vermeiden bzw. prognostizierte Werterhöhungen zu realisieren. Auf der Grundlage einer umfangreichen Literaturstudie und an Hand zahlreicher konkreter Unternehmensbeispiele entwickelt die Autorin Gestaltungsmaßnahmen für das Desintegrationsmanagement.

Show description

Rechnungswesen und EDV. 17. Saarbrücker Arbeitstagung 1996 by Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer, Dr. Wolfgang Kraemer, Dr.

By Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer, Dr. Wolfgang Kraemer, Dr. Markus Nüttgens (auth.), Professor Dr. August-Wilhelm Scheer, J. Hagemeyer (eds.)

Kundennähe und Kundenorientierung gelten als Schlüsselfaktoren zum Geschäftserfolg. Dies impliziert eine konsequente Ausrichtung von unternehmensinternen und -übergreifenden Geschäftsprozessen auf den "König Kunde". Mit diesem Themenkreis setzt sich der Schwerpunkt Geschäftsprozeßmanagement auseinander. Im Abschnitt Kosten- und Deckungsbeitragsmanagement muß sich das Controlling einer kritischen Betrachtung des kundenorientierten Arbeitens unterziehen. Neuere Entwicklungen wie information Warehousing und die Nutzung des net als Möglichkeit zur Annäherung an den Kunden werden u.a. im Abschnitt Informationsmanagement diskutiert. Lösungsansätze für den Einsatz betriebswirtschaftlicher Methoden und moderner Kommunikationstechnologie in der öffentlichen Verwaltung bietet der Abschnitt Verwaltungsmanagement.

Show description

Beurteilung von Markenstrategien im Outfitbereich: Eine by Imke Wessel

By Imke Wessel

Der Erfolg einer Marke wird entscheidend durch die eingesetzte Markenstrategie beeinflusst. Da Markenstrategieentscheidungen mit hohen Investitionen verbunden sind und gleichzeitig ein nicht unerhebliches Misserfolgsrisiko besteht, müssen in der Unternehmenspraxis Unsicherheiten bei der Beurteilung der Erfolgsaussichten potenzieller Markenstrategiealternativen so weit wie möglich reduziert werden.

Imke Wessel erarbeitet ein umfangreiches Spektrum zentral relevanter Erfolgsfaktoren für insgesamt fünf Grundsatzstrategien (Mehrmarkenstrategie, Markentransferstrategie, duale Markenstrategie, internationale Markenstrategie und Öko-Markenstrategie). Sie präsentiert eine empirische Studie, in der über a thousand im Outfitbereich tätige Markenartikelunternehmen zur kontextspezifischen Relevanz der identifizierten Erfolgsfaktoren befragt werden. Die Befunde basieren auf umfangreichen Rating-Skalen- und Faktorenanalysen. Anhand von Beispielen wird detailliert vorgeführt, wie die Studienergebnisse in der Unternehmenspraxis konkret zur Objektivierung der Auswahlentscheidung beitragen. Darüber hinaus wird eine erste Bestandsaufnahme zur Markenbewertungspraxis im Outfitbereich vorgestellt.

Show description

Konstruieren mit Faser-Kunststoff-Verbunden by Helmut Schürmann

By Helmut Schürmann

Das Buch fuhrt grundlich und umfassend in das Gebiet "Konstruieren mit Faserverbundwerkstoffen" ein. Es behandelt die Werkstoffkunde, Elastostatik und Festigkeitslehre sowie Entwurfsmethoden und Verbindungstechniken. Im Vordergrund stehen die Verfahren zur Dimensionierung sowie die wichtigsten Konstruktionsprinzipien und die Berechnung von hoch belastbaren Faserverbundstrukturen. Wichtige Beziehungen werden hergeleitet, so dass guy sie eigenen Untersuchungen zu Grunde legen kann. Detaillierte Abbildungen und Ubungen unterstutzen die Anwendbarkeit. Dieses Rustzeug fur die Konstruktion eignet sich fur Praktiker in der Faserverbundindustrie sowie fur Studierende des Maschinenbaus, im Flugzeugbau und der Kunststoffverarbeitung, die sich mit dem konstruktiven Leichtbau - z.B. Druckbehaltern oder Strukturbauteilen fur Kraftfahrzeuge - und Bauweisen beschaftigen.

Show description

Investor Relations-Management und IPO-Erfolg by Eva Salzer

By Eva Salzer

Als zentraler Erfolgsfaktor eines preliminary Public delivering (IPO) gilt das Investor Relations-Management. Zwar lässt sich die Erfolgsrelevanz von Investor relatives bei Börsengängen aus der Praxis begründen, doch hat die Wissenschaft das Thema bisher vernachlässigt.

Eva Salzer untersucht den Zusammenhang zwischen dem Investor Relations-Management und dem IPO-Erfolg aus Emittenten-Sicht. Sie leitet die Aktionsparameter des IR-Managements theoretisch her und entwickelt ein Modell, das die Wirkungsweise dieser Parameter auf den IPO-Erfolg abbildet. Die Autorin zeigt mit Hilfe einer Kausalanalyse die Wirkung der Aktionsparameter auf den IPO-Erfolg auf und kann einen signifikant positiven Einfluss nachweisen.

Show description

Bankwirtschaft: Über 650 Aufgaben und Fälle kundenorientiert by Wolfgang Grundmann (auth.)

By Wolfgang Grundmann (auth.)

"Bankwirtschaft" in der Reihe "Pr?fungsvorbereitung f?r Bankkaufleute" erf?llt die wichtigsten Anforderungen, die an ein modernes Pr?fungsvorbereitungsbuch gestellt werden: Aktualit?t, Lehrplanbezogenheit und Handlungsorientierung. Es bietet die M?glichkeit das in der praktischen Ausbildung im Kreditinstitut und im Unterricht der Berufsschule erlernte Wissen selbst?ndig anzuwenden. Dar?ber hinaus dient es der systematischen Vorbereitung auf die Abschlusspr?fung zur Bankkauffrau beziehungsweise zum Bankkaufmann.
Dieses Buch ist in vier Teile gegliedert. Die ersten beiden Teile enthalten offene sowie programmierte Pr?fungsaufgaben zu den klassischen Bereichen der Bankgesch?fte: Zahlungsverkehr, Mittelbeschaffung, Kreditgesch?ft, Wertpapiergesch?ft, Auslandsgesch?ft. Ein umfangreicher Informationspool, mit gesetzlichen und bankwirtschaftlichen Erkl?rungen, tr?gt zum besseren Verst?ndnis und zur schnellen L?sungsfindung bei. Der abschlie?ende vierte Teil enth?lt umfangreiche L?sungsvorschl?ge zu den gestellten Aufgaben.
"Bankwirtschaft" ist ein modernes tool zur Unterrichts- und Pr?fungsvorbereitung, orientiert sich am neuen Lehrplan und ist entscheidungs- und handlungsorientiert aufgebaut. Die ausgew?hlten programmierten und offenen Aufgaben wiederholen und festigen pr?fungsrelevante Lerninhalte, helfen Verst?ndnisl?cken zu schlie?en und geben den Pr?fungskandidaten die erforderliche Sicherheit beim L?sen der Aufgaben.
Die 2., ?berarbeitete und erweiterte Auflage ber?cksichtigt die Einf?hrung des Euro zum 1. Januar 1999 und wurde um die Themen Kartenzahlungen, Kursabsicherung von Wertpapierdepots und die Finanzierungsform "Leasing" erg?nzt. Es wurden weitere programmierte Aufgaben aufgenommen sowie der Informationspool um die entsprechenden Gesetze und Vorschriften aktualisiert und erweitert.

Show description

Der Vorstand einer Aktiengesellschaft: Vertrag und Haftung by Gerd Raguß

By Gerd Raguß

Nicht jeder, dem eine Ernennung zum Vorstand einer Aktiengesellschaft angetragen wird, weiß, worauf er sich einlässt. Das Aktienrecht bietet eine Vielzahl von Fallstricken und ist in den letzten Jahren Gegenstand vieler Gesetzesnovellen gewesen. Das Buch soll helfen, dem Leser eine Vorstellung von der Konfliktsituation, in der sich ein Vorstandsmitglied befindet, von seinen Rechten und Pflichten und von seiner Haftung zu vermitteln. Der Hintergrund der in Vorstandsdienstverträgen enthaltenen Klauseln wird aufgezeigt, das Vertragsmuster damit verständlich. Anschließend erfährt der Leser unter Bezugnahme auf in der Rechtsprechung tatsächlich entschiedene Haftungsfälle mehr über die persönliche Haftung eines Vorstandsmitgliedes unter Berücksichtigung der zum Januar 2005 geplanten Gesetzesänderung, so weit diese das Thema Haftung eines Vorstandsmitgliedes betrifft.

Show description

Beschreibende Statistik: Praxisorientierte Einführung by Günther Bourier

By Günther Bourier

Dieses einf?hrende Lehrbuch zeigt den gesamten Ablauf einer statistischen Untersuchung, ausgehend von der Datenerhebung ?ber die Aufbereitung und examine der Daten bis hin zur Interpretation der Ergebnisse, fundiert auf.
Im Vordergrund stehen die Anwendung und praktische Umsetzung statistischer Methoden. Der Autor legt besonderen Wert auf eine anschauliche, verst?ndliche und nachvollziehbare Beschreibung. Zu diesem Zweck werden alle Methoden in klar strukturierter shape, Schritt f?r Schritt und detailliert dargestellt. ?bungsaufgaben und Kontrollfragen zu allen Kapiteln vertiefen den Stoff.
F?r die f?nfte Auflage des Buches wurden mehrere Textstellen didaktisch verbessert, viele praktische Beispiele und ?bungsaufgaben wurden aktualisiert.
"Beschreibende Statistik" richtet sich an Studenten und Dozenten der Wirtschaftswissenschaften im Grundstudium an Fachhochschulen und Universit?ten. Dem Praktiker erschlie?t es sich durch seine Eignung zum Selbststudium.
Professor Dr. G?nther Bourier lehrt Statistik und Logistik an der Fachhochschule Regensburg.

Show description