Dienstleistungsmanagement und Social Media: Potenziale, by Prof. Dr. Manfred Bruhn, Prof. Dr. Karsten Hadwich (auth.),

By Prof. Dr. Manfred Bruhn, Prof. Dr. Karsten Hadwich (auth.), Manfred Bruhn, Karsten Hadwich (eds.)

Social Media-Plattformen haben sich in den letzten Jahren erfolgreich etabliert undimmer mehrMenschen miteinander vernetzt. Auch zahlreiche Unternehmen haben begonnen, das wirtschaftliche Potenzial dieser Medienform stärker zu nutzen. Unternehmen und Kunden ziehen Vorteile aus dem interaktiven Austausch von Meinungen und Erfahrungen untereinander. Dies verändert das administration von Kundenbeziehungen insbesondere bei Dienstleistungen.

In „Dienstleistungsmanagement und Social Media“ beschäftigen sich renommierte Autoren in 26 Beiträgen umfassend und facettenreich mit den Erscheinungsformen von Social Media und der Frage, wie diese für das administration von Dienstleistungen eingesetzt werden können.

Show description

Prozesswissen als Erfolgsfaktor: Effiziente Kombination von by Corinna Engelhardt, Karl Hall, Johann Ortner

By Corinna Engelhardt, Karl Hall, Johann Ortner

Im komplexen und dynamischen Umfeld von heute müssen Unternehmen Managementkonzepte intensiv einsetzen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Allerdings führt die isolierte Anwendung der entsprechenden Methoden oft nicht zum gewünschten Erfolg.

Der vorliegende Sammelband präsentiert ausgewählte Beiträge aus dem Umfeld des Geschäftsprozess- und des Wissensmanagements. Themen sind:

" Stiftung messbaren Nutzens im Geschäftsprozess durch Wissensmanagement
" Barrieren gegen Wissensmanagement und adäquate Gegenmaßnahmen
" Wissenstransfer und wissensgeleitete Prozessverbesserung
" Führungsaufgabe Wissenslogistik

Erfolgsberichte und Lösungswege ergänzen die konzeptionellen Überlegungen und erleichtern die Umsetzung in die Praxis.

Show description

Handbuch Investor Relations by Olaf Streuer (auth.)

By Olaf Streuer (auth.)

Investor Relations-Arbeit ist eine anspruchsvolle Disziplin der Kommunikation - und eine der dynamischsten. Aufgabe von IR-Verantwortlichen ist es, das stetig steigende Bedürfnis der monetary neighborhood nach Informationen zu erfüllen und auf die Anforderungen des sich rasant verändernden Kapitalmarktes flexibel zu reagieren. Einen Überblick über den aktuellen Stand der Entwicklung und eine umfangreiche Sammlung praxisrelevanten Wissens bietet das vorliegende Handbuch "Investor Relations".

Mit seiner Veröffentlichung richtet sich der Deutsche Investor kin Kreis gleichermaßen an Interessierte wie Profis. Neben einem Einblick in Grundlagen und Instrumente der Finanzkommunikation vermitteln die Beiträge umfassende Anstöße von Praktikern für Praktiker und greifen aktuelle Entwicklungen auf.

So berücksichtigt das Handbuch die zunehmende Verantwortung von IR-Abteilungen für die Fixed-Income-Kommunikation und nimmt eine entsprechende Erweiterung der Definition von Investor relatives vor. Unterschiede aber auch Gemeinsamkeiten von Eigenkapital-IR und dem Beziehungsmanagement mit Fremdkapitalgebern werden detailliert aufgezeigt. Erläuterungen zu gesetzlichen Neuerungen und eine Darstellung aller Funktionen und Instrumente des Kapitalmarkts sind ebenso Gegenstand des Bandes wie eine Einführung in die Finanzanalyse. Eine Vorstellung des Ausbildungsgangs zum qualified Investor family members Officer rundet das Handbuch ab.

Show description

Kosmetik: Ein Leitfaden fur praktische Arzte by Edmund Saalfeld

By Edmund Saalfeld

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Escalating Commitment als Ursache gescheiterter DV-Projekte: by Dieter Hertweck

By Dieter Hertweck

Escalation of dedication (EC) ist eine der häufigsten Ursache für gescheiterte DV-Projekte. Wesentliche Anzeichen von EC sind mangelnde Zugänglichkeit der Projektgruppe für abweichende Meinungen von außen sowie eine erhöhte Risikobereitschaft. Oft werden hochriskante Entscheidungen getroffen, wenn damit preliminary gefällte Entscheidungen retrospektiv gerechtfertigt oder finanziert werden sollen.

Dieter Hertweck zeigt die wichtigsten Ursachen und Muster von EC in Softwareprojekten auf und untersucht, wie guy ihnen begegnen kann. Seine Deeskalationsmethoden basieren auf der examine actual gescheiterter Softwareprojekte und einem daraus entwickelten Experimentalspiel, das mit angehenden IT-Führungskräften durchgeführt wurde. Es wird deutlich, dass sich Deeskalation weniger durch technische Unterstützung als durch kommunikative Techniken erreichen lässt, mit denen über Hierarchieebenen hinweg kommuniziert werden kann und durch die sich Krisensituationen strukturieren lassen.

Show description

Grundlagen der Steuerungstechnik: Einführung mit Übungen by Cihat Karaali

By Cihat Karaali

Das Buch hilft dem Leser bei einer systematischen Vorgehensweise für die Lösung allgemeiner steuerungstechnischer Aufgaben. Diese Herangehensweise ist in bisherigen Publikationen auch in Applikationsberichten nur sehr eng behandelt. Das Buch zeigt, dass es für die gestellten Aufgaben zahlreiche Lösungsmöglichkeiten gibt, die unterschiedliche Vorgehensweisen anbieten. An einer Vielzahl von Anwendungsbeispielen werden Eigenschaften und Möglichkeiten steuerungstechnischer Aufgaben und deren Verfahren erläutert. Viel Wert wird auf die schematischen Darstellungen von Schaltfunktionen und die ausführlichen Ableitungen der Funktionsgleichungen gelegt.

Der Inhalt (verkürzte Vers.):

Codierung – TTL-Schaltungen – Multi-Emitter-Schaltungen, Gatter und Chip – Schaltnetze und Schaltwerke – RS/JK/D-Flipflop – Anwendung – Funktionsbausteine in der Steuerungstechnik – Timer pulse, Pulsgeber – Signalflankenerkenner – Lineare Ablaufsteuerung – Speicherprogrammierbare Steuerung – Steuerung – Verbindungsprogrammierbare Steuerung – Systematik zur Realisierung einer Schützenschaltung (A-Tabelle – Selbsthalte – Schaltung – Zeitrelais – Anwendung) – Elementare Verknüpfungsglieder in Schützschaltungen – Hasard-Effekt – Schützschaltungen als Speicherelement – Pneumatische Steuerung

Die Zielgruppen

Studierende an Fachhochschulen und Universitäten
Schüler an Fach- und Berufsschulen
Ingenieure
Entwickler in Industrien und im Hochschulbereich

Der Autor

Herr Professor Dr.-Ing. Cihat Karaali lehrt seit 2004 an der college of technologies Jena im Fachbereich SciTec technology know-how (Feinwerktechnik, Physikalische Technik und Werkstofftechnik) und hat viele Jahre Praxiserfahrung in der Industrie.

Show description

Okosystem Wattenmeer / The Wadden Sea Ecosystem: Austausch-, by R. Köster, Christiane Gätje, Karsten Reise, A. Müller, H.

By R. Köster, Christiane Gätje, Karsten Reise, A. Müller, H. Asmus, R. Asmus, W. Hickel, K. Eskildsen, R. Riethmüller, K. Reise, C. Gätje

Das Buch dokumentiert umfassende interdisziplinäre Forschungsarbeiten, die in einem repräsentativen Teil des Wattenmeers durchgeführt wurden. Die Transporte von Wasser und Partikeln wurden gemessen, gelöste und gasförmige Substanzen erfaßt und die Verdriftung von Organismen verfolgt. Die Untersuchungen fanden auf mehreren räumlichen und zeitlichen Skalen statt. Beleuchtet wird nicht nur der Beitrag der wichtigsten Lebensgemeinschaften und Arten zum Stoffaustausch, sondern auch ihre Rolle im Nahrungsnetz des Ökosystems. Die Bilanzierung der Im- und Exporte der untersuchten Wattenmeerbucht gibt Hinweise auf die langfristige Entwicklung. Daraus lassen sich ökologische Prognosen ableiten, die es ermöglichen, zukünftige Umweltprobleme im Wattenmeer rechtzeitig zu erkennen und Schutzmaßnahmen zu treffen.

Show description

Ophthalmologie: Diagnose und Therapie in der Praxis Ein by D. Vaughan, T. Asbury (auth.)

By D. Vaughan, T. Asbury (auth.)

In Zeiten rapide anwachsenden Wissens auf vielen Gebieten der Augenheilkunde ist es schwierig, ein Buch zu schreiben, das nicht sehr schnell seinen Wert dadurch ein­ büßt, daß es schon vor oder kurz nach seinem Erscheinen von der Entwicklung des Fa­ ches überholt wird. VAUGHAN und ASHBURY haben hier seit der ersten Auflage ihrer "General Ophthalmology" im Jahre 1958 eine Meisterleistung vollbracht. Es ist ihnen gelungen, ihr Buch durch Neuauflagen, die im Abstand von jeweils 2-3 Jahren erfolg­ ten, auf dem neuesten Stand zu halten. Mit ungeheurem Fleiß und großem Geschick wurde dabei Überholtes eliminiert, während neue pathophysiologische Erkenntnisse, theoretische Konzepte und chirurgische Techniken aufgenommen wurden. Sehr ge­ wissenhaft wurde dabei darauf geachtet, daß nur solche Neuerungen Eingang fanden, die sich in Klinik und Praxis bewährt und so ihre anhaltende Gültigkeit unter Beweis gestellt hatten. Auf diese Weise ist ein Werk entstanden, das keinerlei Ballast enthält, aber seit Jahren all das umfaßt, was once der pupil und der junge ophthalmologische Assistenzarzt über das Fach wissen sollten. Die medizinische Ausbildung hat in den letzten Jahren einschneidende Veränderungen erfahren. An die Stelle einer konse­ quent aufgebauten Vorlesung ist das Praktikum getreten, das nur einen unvollkomme­ nen Einblick in den systematischen Aufbau des Faches, seine Probleme und seine Möglichkeiten vermitteln kann. Es ist daher in zunehmendem Maße Aufgabe eines gu­ ten Lehrbuches, diese Lücke zu schließen und dem Studenten in überschaubarer Wei­ se einen möglichst kompletten Überblick über die wichtigsten Fakten moderner Au­ genheilkunde zu bieten.

Show description

Bioinformatik: Methoden zur Vorhersage von RNA- und by Gerhard Steger

By Gerhard Steger

Mit Hilfe der Bioinformatik können ermittelte DNA-, RNA- oder Aminosäuresequenzen hinsichtlich Struktur und Funktion schnell eingeschätzt werden; das spart Kosten und Zeit bei weiterführenden Experimenten im exertions. Das vorliegende Buch gliedert sich in einen RNA- und einen Protein-Teil. Je ein Kapitel führt das biologische Thema der Strukturvorhersage inklusive biophysikalischer Grundlagen der Vorhersagemethoden ein. Folgekapitel gehen auf die informationstechnischen Methoden mit einem möglichst kurzen Beispiel ein, stellen den meist komplizierteren Algorithmus zur Lösung des biologischen difficulties vor und diskutieren zum Abschluss mindestens eine Implementation und damit erzielbare Ergebnisse anhand eines biologischen Beispiels. Das Buch ist gleichermassen für Biologen und Informatiker suitable, da es sowohl einen Überblick über die aktuellen Möglichkeiten der Strukturvorhersage gibt als auch den Einsatz von unterschiedlichsten informationstechnischen Methoden in der Biologie demonstriert.

Show description