Bildung, Autonomie, Tradition und Migration: by Neval Gültekin

By Neval Gültekin

Das Buch rekonstruiert aus pädagogischer und soziologischer Perspektive und anhand von Frauenbiographien familiäre und soziale Interaktionsprozesse, Wandlung, Orientierungen und Handlungsstrategien von Frauen und Familien aus der Türkei seit den 60er Jahren bis zur Gegenwart. Die Autorin eröffnet mit der Theorie der Doppelperspektivität einen erweiterten Blick auf Migrationsbiographien.

Show description

Read or Download Bildung, Autonomie, Tradition und Migration: Doppelperspektivität biographischer Prozesse junger Frauen aus der Türkei PDF

Best german_9 books

Leitfaden der praktischen Dermatologie: Lokale und systemische Therapie - mit Diagnosehinweisen -

Das Buch bietet eine äußerst knappe und präzise Einführung in die Behandlung von Haut-, Geschlechts- und Venenerkrankungen. Für jede Erkrankung erfolgt zunächst eine kurze Definition sowie Hinweise für die Diagnose. Der Schwerpunkt des Buches liegt bei der Darstellung der verschiedenen lokalen und systemischen therapeutischen Möglichkeiten.

Extra resources for Bildung, Autonomie, Tradition und Migration: Doppelperspektivität biographischer Prozesse junger Frauen aus der Türkei

Sample text

Mein Forschungsinteresse galt zunächst den folgenden Fragen: Wie fUgen die Frauen unterschiedliche Erwartungen und Anforderungen in der Migrationssituation zusammen? Hat sich ihre gesellschaftliche und familiale Stellung in ihrem subjektiven Erleben verbessert oder verschlechtert? Welche Handlungsstrategien werden in der Migrationssituation entwikkelt? Welche Auswirkungen haben ihre eigene Entwicklung und Veränderung auf die Familie? 2 Grounded Theory Um die Hintergründe der Veränderungen in Familien und die Motive für die Bildungsorientierung der Frauen zu ergründen erstellte ich ein Forschungskonzept nach den Methoden der Grounded Theory und der Biographieforschung.

81f). Trotzdem wurde vom Nachzug nicht viel Gebrauch gemacht. Mit dem Anwerbestopp 1973 hat sich die Haltung der Familien geändert; die Schließung der Grenzen machte ihnen die Entscheidung leichter, die im Heimatland lebenden Angehörigen herzuholen (vgl. : 23). Die Kindergeldregelung 1974, wonach nur fiir die in der Bundesrepublik lebenden Kinder bezahlt wurde, trug sicherlich zum beschleunigten Nachzug der Kinder bei (vgl. Bultan 1998: 315). B. eine Wartezeit von drei Jahren tUr Angehörige und Senkung der Altersgrenze tUr den Nachzug der Kinder auf 18 Jahre (vgl.

20 In der Bundesrepublik gaben deutsche Sozialarbeiterinnen, Pädagoginnen und Lehrerinnen den Anstoß fiir die ersten Auseinandersetzungen über Probleme der Kinder im deutschen Schulsystem. In der Konsequenz auf die "Lawine unbewältigbarer Situationen", die die genannten Professionellen "auf sich zukommen" sahen (Huth-Hildebrandt 1992: 13), entstand hier allerdings kein innovativer Forschungsansatz wie in der Arbeit von Thomas und Znaniecki, sondern sogenannte Migrantinnenprojekte (vgl. : IIt) angeregt bzw.

Download PDF sample

Rated 4.80 of 5 – based on 31 votes