Berufliche Bildung in jungen Unternehmen by Caroline Demgenski, Annette Icks

By Caroline Demgenski, Annette Icks

Die Betriebe im unternehmensnahen Dienstleistungssektor sind häufig jung, aber besonders wachstumsstark. Bisher beteiligen sie sich - gemessen an ihren Anteilswerten an der Gesamtwirtschaft - nicht in adäquatem Umfang an der beruflichen Erstausbildung.

Auf der foundation einer empirischen Erhebung analysieren Caroline Demgenski und Annette Icks die Ursachen für die vergleichsweise geringe Ausbildungsleistung dieses Wirtschaftszweiges. Mit Hilfe bi- und multivariater Analysemethoden gehen sie folgenden Fragen nach:

· Determiniert das modify eines Unternehmens sein Ausbildungsengagement?
· Lassen sich bestimmte ausbildungsfördernde Strukturmerkmale identifizieren?
· Besteht ein Zusammenhang zwischen der Interaktion von Unternehmen mit öffentlichen Institutionen und ihrer Ausbildungsbereitschaft?
· Welche Hürden verhindern aus Unternehmenssicht den Einstieg in die berufliche Ausbildung und wie können sie beseitigt werden?
· Durch welche Maßnahmen kann das Ausbildungspotenzial junger Unternehmen besser erschlossen werden?

Show description

Read or Download Berufliche Bildung in jungen Unternehmen PDF

Similar german_9 books

Leitfaden der praktischen Dermatologie: Lokale und systemische Therapie - mit Diagnosehinweisen -

Das Buch bietet eine äußerst knappe und präzise Einführung in die Behandlung von Haut-, Geschlechts- und Venenerkrankungen. Für jede Erkrankung erfolgt zunächst eine kurze Definition sowie Hinweise für die Diagnose. Der Schwerpunkt des Buches liegt bei der Darstellung der verschiedenen lokalen und systemischen therapeutischen Möglichkeiten.

Additional info for Berufliche Bildung in jungen Unternehmen

Sample text

Die auf den Ausbildungsstellenmarkt übertragenen Beveridge-Kurve setzt die Quote unbesetzter Stellen (Vakanzquote) und die Quote unvermittelter Bewerber (Arbeitslosenquote) in Beziehung zueinander. 30 Die so gebildete Kurve verläuft konvex um die 45°-Linie, auf der beide Quoten gleich sind. Jeder Punkt auf der 45°-Linie entspricht einem Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage. Liegt der betrachtete Punkt weit links (beispielsweise im Jahr 1992) herrscht ein Lehrstellenüberschuss auf dem Ausbildungsstellenmarkt, liegt er hingegen rechts von der 45° Linie, herrscht ein Lehrstellendefizit.

BMBF 2000, S. h. dass die Ende Juni ermittelte Ausbildungsquote die bis zum September neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge nicht berücksichtigt. Die mit dem Unternehmensalter steigende Ausbildungsintensität der Gründungskohorte 1996 kann für die spätere Gründungskohorte 1999 nicht festgestellt werden. Für die 199ger Kohorte liegt die Vermutung aber nahe, dass der betrachtet Zeitraum zu kurz ist, um einen Zusammenhang zwischen dem Unternehmensalter und der Ausbildungsbeteiligung erkennen zu können: Ende Juni 2000 sind die Unternehmen der Gründungskohorte 1999 maximal anderthalb Jahre alt.

Der Mismatch entwickelt sich in den alten und neuen Ländern unterschiedlich. In den neuen Ländern ist das seit 1997 rückläufige Lehrstellendefizit (die Punkte auf der Kurve nähern sich der 45°-Linie) mit einer leichten Anhebung des Mismatch verbunden (der Abstand zum Ursprung vergrößert sich etwas). Hier zeigt sich, dass je ausgeglichener der Lehrstellenmarkt, desto tendenziell höher der (indes geringe) Mismatch. In den alten Ländern hingegen reduziert sich mit zunehmendem Lehrstellenüberhang der Mismatch.

Download PDF sample

Rated 4.27 of 5 – based on 28 votes