Berichte zur Lebensmittelsicherheit 2007: Bundesweiter by Peter Brandt

By Peter Brandt

Bundesweiter Überwachungsplan (BÜp) 2007: Die AVV-Rahmenüberwachung regelt die Zusammenarbeit der Behörden der Länder untereinander und mit dem Bund und soll zu einem einheitlichen Vollzug der lebensmittelrechtlichen und weinrechtlichen Vorschriften in der Überwachung beitragen. Je one thousand Einwohner und Jahr müssen Produkt-Proben genommen werden. Ein Teil dieser Probenzahl (0,15 bis 0,45 Proben je one thousand Einwohner und Jahr) wird bundesweit einheitlich im Rahmen des BÜp untersucht.

Show description

Read Online or Download Berichte zur Lebensmittelsicherheit 2007: Bundesweiter Überwachungsplan 2007 PDF

Similar german_9 books

Leitfaden der praktischen Dermatologie: Lokale und systemische Therapie - mit Diagnosehinweisen -

Das Buch bietet eine äußerst knappe und präzise Einführung in die Behandlung von Haut-, Geschlechts- und Venenerkrankungen. Für jede Erkrankung erfolgt zunächst eine kurze Definition sowie Hinweise für die Diagnose. Der Schwerpunkt des Buches liegt bei der Darstellung der verschiedenen lokalen und systemischen therapeutischen Möglichkeiten.

Extra info for Berichte zur Lebensmittelsicherheit 2007: Bundesweiter Überwachungsplan 2007

Sample text

Tab. 5-10-2 2 Aufschlüsselung der Proben nach der Betriebsart, wo sie genommen worden sind. Betriebsart Tab. 5-10-1 Auflistung der Proben, die auf ihren Nitrit- und Nitratgehalt analysiert worden sind. Warengruppe Pökelwaren, Schwein, roh geräuchert Frühstücksspeck, roh geräuchert Anzahl der Proben 185 5 Schinken, roh geräuchert 97 Nussschinken, roh geräuchert 24 Lachsschinken, roh geräuchert 34 Rollschinken, roh geräuchert 2 Spaltschinken, roh geräuchert 1 Knochenschinken, roh geräuchert 7 Kasseler, roh geräuchert 2 Anzahl der Proben Erzeuger von Lebensmitteln tierischer Herkunft 1 Geflügelhalter 1 Wildsammelstelle 1 Hersteller und Abpacker Hersteller von Fleisch und Fleischerzeugnissen Fleischzerlegungsbetriebe 10 115 2 Fleischverarbeitungsbetriebe 21 Großhändler, Importeure und Exporteure von Lebensmitteln 5 Großhändler von Fleisch und Fleischerzeugnissen 1 Einzelhändler 58 Lebensmitteleinzelhandel 30 Lebensmittelgeschäft und (eigenständige) -verkaufsabteilung (incl.

Bei den Fruchtsäften waren von 17 Proben vier für Zusatzstoffe positiv; davon wurde jeweils in drei Proben der Zusatz von Benzoesäure und in zwei Proben der Zusatz von Sorbinsäure nachgewiesen (Tab. 5-11-2); Süßstoffe waren keiner der Proben zugesetzt. In einer Probe war Farbstoff nachweisbar, drei Proben waren unzureichend gekennzeichnet. Bei den Nektaren waren von 51 Proben zehn für Zusatzstoffe positiv; davon wurde jeweils in drei Proben Benzoesäure und in einer Probe Sorbinsäure nachgewiesen (Tab.

2 Ziel Es soll Rohschinken in Scheiben, gewürfelt oder im Stück (industriell und handwerklich hergestellte Ware) von Herstellern, Fleischereien, Metzgereien und Direktvermarktern auf seinen Gesamtgehalt an Nitrat, Nitrit und Kochsalz analysiert werden; optional kann auch das jeweils angewandte Pökelverfahren (Nass- oder Trockenpökelung) erfasst werden. 3 Ergebnisse Im Rahmen dieses Programmes beteiligten sich 14 Bundesländer mit insgesamt 587 Proben. In Bezug auf das jeweilige Verarbeitungsverfahren wurde für 431 Schinkenproben „gepökelt/gesalzen“, für drei Schinkenproben „nassgepökelt“ sowie für 40 Schinkenproben „trockengepökelt“ angegeben; für die restlichen 113 Schinkenproben konnten keine Angaben zum angewandten Pökelverfahren gemacht werden.

Download PDF sample

Rated 4.76 of 5 – based on 49 votes